Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Vitrinenaktion des Landkreises „Vorhang auf“ startet in der Deutschen Gründerwoche
(Pressemitteilung Nr. 456/2012 vom 14.11.2012)
Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf startet im Rahmen der Gründerwoche Deutschland (12. bis 18. November) die Vitrinenaktion „Vorhang auf“. Alle Geschäftsideen kämpfen am Anfang damit, in der Öffentlichkeit nicht bekannt zu sein. Der Markt und die Kunden müssen erst langfristig erarbeitet werden. „Dieser Prozess ist zeitintensiv und oft auch mit nicht unerheblichen Kosten verbunden“, betonte Landrat Robert Fischbach. Genau hier setze die Vitrinenaktion des Landkreises an, denn die Vitrinenaktion „Vorhang auf“ möchte den Bekanntheitsgrad von Gründerinnen und Gründern steigern.

An verschiedenen exponierten und gut frequentierten Standorten im Landkreis werden beleuchtete Glasvitrinen aufgestellt, in denen auf originelle Art und Weise die einzelnen Gründungsideen präsentiert werden. Interessierte können sich dann ganz einfach eine Visitenkarte des Gründers mitnehmen oder die Kontaktdaten über einen QR-Code im Smartphone speichern. Die Ausstellungsobjekte können ab Freitag im Geschäftskundenbereich der Sparkassenhauptstelle, im Cineplex, in der Tegut-Passage Gutenbergstraße sowie dem Hörsaalgebäude der Universität in Marburg „bestaunt“ werden.

Vorgestellt wird z.B. auch das Objekt von Nahid Panahyan, die ein Glasmodell über ihr Angebot in Themenzimmern - etwas anders in Marburg zu übernachten - angefertigt hat. Der Garten- und Landschaftsarchitekt Jens Maute hat beispielsweise einen „Sonnenblumen-Würfel“ mit bewegten Bildern gefertigt, wodurch man den Gründer mit Sonnenhut und guter Laune gleich bei der Arbeit erleben kann. 

Die Aktion „Vorhang auf“ ist eingebettet in die Gründungsinitiative des Landkreises, die auch von der Sparkasse Marburg-Biedenkopf unterstützt wird. Existenzgründerinnen und Existenzgründer sollen hierüber in der oft sehr schwierigen Anfangsphase begleitet werden. Das Projekt läuft noch bis Ende 2013. Angeboten werden Vorträge, Workshops, Coachings, sowie Messebesuche und Sonderprojekte, wie eben diese Vitrinenaktion.

„Das ideale Objekt für die Vitrinen ist ein Angebot, dass noch nicht jeder kennt, sich lebendig in Szene setzen lässt und auf Endkunden in der Region ausgerichtet ist“, so Dr. Frank Hüttemann, der Wirtschaftsförderer des Landkreises.

Die Vitrinen verfügen über einen Stromanschluss und eine Zeitschaltuhr. Die Ausstellungsobjekte sollen mindestens ein halbes Jahr und in dieser Zeit an wechselnden Standorten präsentiert werden. Für die „Start-Standorte“ Biedenkopf und Stadtallendorf sind noch einzelne Ausstellungsplätze frei. Die Vitrinenplätze sind kostenfrei.

Bewerbungen und Informationen unter: Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf, Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Dr. Frank Hüttemann, Tel.: 06421 405-1225, E-Mail: wifoe@marburg-biedenkopf.de
  In der Kreisverwaltung wurde die Vitrinenaktion "Vorhang auf" des Lankreises präsentiert (v.l.n.r.): Andreas Bartsch (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Marburg-Biedenkopf), Landrat Robert Fischbach, Nahid Panahyan, Jens Maute mit seinen Kindern Silas (li.) und Lenia (re.) sowie Dr. Frank Hüttemann (Wirtschaftsförderung des Landkreises). Eingeklinkt eine der Vitrinen, die an exponierten Standorten zu sehen sein wird. Foto/Montage: Landkreis
Download Druckversion
In der Kreisverwaltung wurde die Vitrinenaktion "Vorhang auf" des Lankreises präsentiert (v.l.n.r.): Andreas Bartsch (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Marburg-Biedenkopf), Landrat Robert Fischbach, Nahid Panahyan, Jens Maute mit seinen Kindern Silas (li.) und Lenia (re.) sowie Dr. Frank Hüttemann (Wirtschaftsförderung des Landkreises). Eingeklinkt eine der Vitrinen, die an exponierten Standorten zu sehen sein wird.
Foto/Montage: Landkreis

 

[ schliessen ]