Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Landkreis investiert insgesamt neun Millionen Euro an der Wollenbergschule Wetter – Der erste Bauabschnitt verbessert den Küchen- und Mensabereich

(Pressemitteilung Nr. 433/2013 vom 11. November 2013)

Marburg-Biedenkopf – „Für etwa neun Millionen Euro aus eigenen Haushaltmitteln optimiert der Landkreis Marburg-Biedenkopf bis Anfang 2015 die bauliche und energetische Qualität der Wollenbergschule Wetter. Mit der Fertigstellung des ersten Bauabschnittes wird jetzt der Küchen- und Mensabereich der Wollenbergschule erheblich aufgewertet“, erläuterte Landrat Robert Fischbach.

Mit dem zunehmenden Pflichtunterricht am Nachmittag nimmt die Zahl der Essen kontinuierlich zu. Die bestehende Mensa war den gewachsenen Ansprüchen des Ganztagsschulbetriebs nicht mehr gewachsen. Daher beschloss der Landkreis die Mensa zu modernisieren und zu erweitern. Dabei wird das interessante und bereits bewährte Konzept der Wollenbergschule Wetter beibehalten, nämlich „Schüler kochen für Schüler“.

„Der Wollenbergschule Wetter gelingt es mit diesem Verpflegungskonzept, seit Jahren die Schülerinnen und Schüler für gesundes Essen und eine ausgewogene Ernährung zu interessieren und sie über Möglichkeiten bei der Gestaltung des Speiseplans dazu zu motivieren, auch an der Schule zu essen. Selbst wenn dieses Konzept nicht an jeder Schule des Landkreises umsetzbar ist, so sind die umfangreichen Projekt-Erfahrungen der Wollenbergschule Wetter auch für andere Schulen von großem Interesse, zeigte Erster Kreisbeigeordneter Dr. Karsten McGovern auf.

Die Schülerinnen und Schüler lernen im Rahmen dieses Projekts "Schüler kochen für Schüler" die Abläufe in der Küche, den richtigen Umgang mit Lebensmitteln sowie die Zubereitung von leckeren Speisen kennen. Ebenfalls werden wichtige Fähigkeiten und Kenntnisse der Schülerinnen und Schüler gefördert.

Dr. McGovern beglückwünschte die Schule dazu: „Wir schätzen das Engagement der Wollenbergschule im Bereich der Schulverpflegung sehr und möchten Sie dabei auf dem Weg der künftigen Schulentwicklung kräftig unterstützen. Mit der guten Architektur, Planung und Bauausführung des ersten Bauabschnitts haben wir wichtige Grundlagen hierfür geschaffen.“

Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts an der Wollenbergschule Wetter steht im Zusammenhang einer grundlegenden energetischen-, brandschutz- und barrierefreien Optimierung der Schule. Ein ganz wesentlicher Aspekt dieser Investitionen ist dabei auch, für die Schule räumlich optimierte Ganztagsmöglichkeiten für die Kinder und Jugendlichen zu schaffen. So werden in der Cafeteria nach Fertigstellung des Forums statt 110 bis zu 180 Schülerinnen und Schüler gleichzeitig essen können.

Insgesamt geht es bei dieser Baumaßnahme um vier Schwerpunkte. Erstens um ein energetisches Sanierungs-Programm sowie Instandhaltung, zweitens um eine Brandschutzsanierung, drittens um einen neuen Aufzug und viertens um den Umbau des Bereichs Küche / Mensa / Forum.

Landrat Fischbach sagte, dass der Baubeginn im Juni 2013 erfolgte und mit Fertigstellung der Gesamtbaumaßnahme Ende 2014 bzw. Anfang 2015 zu rechnen sei. Der jetzt fertig gestellte Bauabschnitt ist demnach der erste von insgesamt zehn im Innenbereich sowie von drei weiteren im Außenbereich.

Die Kosten dieses ersten Abschnitts inklusive der Investition in das Forum belaufen sich auf 475.000 Euro. Die beauftragten Handwerksbetriebe kommen fast ausschließlich aus dem eigenen Landkreis.

Nach dem offiziellen Teil wurde die Qualität der neuen Mensa getestet und für sehr gut befunden. Foto: Landreis

Nach dem offiziellen Teil wurde die Qualität der neuen Mensa getestet und für sehr gut befunden, so unter anderem von (im Vordergrund v.l.n.r.)  Schulleiterin Christina Dietzel, Erster Kreisbeigeordnter Dr. Karsten McGovern, Bürgermeister Kai-Uwe Spanka und Landrat Robert Fischbach.

Foto: Landkreis

[ schliessen ]