Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Landkreis Marburg-Biedenkopf erhält hessischen Gesundheitspreis für drei herausragende Projekte – Jury würdigt Ernährungsführerschein für Grundschulkinder, Sport für Demenzkranke und Initiative für ältere Menschen

(Pressemitteilung 423/2014 vom 10.11.2014)

Marburg-Biedenkopf – Für drei seiner Projekte hat der Landkreis Marburg-Biedenkopf den hessischen Gesundheitspreis erhalten. Sozialminister Stefan Grüttner verlieh den Preis am Montag in Wiesbaden. Ausgezeichnet wurden das Projekt „Ernährungsführerschein für Grundschüler“ in der Kategorie „Gesund aufwachsen“ sowie das Projekt „moment“, das Sport für Demenzkranke unterstützt in der Kategorie „Gesund altern“. Den Sonderpreis erhielt das Projekt „Gesund altern im Landkreis Marburg-Biedenkopf“. Die Preise sind mit je 2.000 Euro dotiert. Das Land Hessen fördert mit dem Preis Initiativen, die die Gesundheit auf beispielhafte Weise fördern.

Für den Ernährungsführerschein sollen die Kinder in Grundschulen im Landkreis Marburg-Biedenkopf und in der Stadt Marburg gesunde Gerichte aus gesunden Zutaten zubereiten. „Damit möchten wir schon bei den Grundschulkindern das Bewusstsein für gesunde Ernährung wecken. Denn gesunde Ernährung hilft, Übergewicht und Erkrankungen vorzubeugen“, sagte Landrätin Kirsten Fründt. Die Auszeichnung mit dem hessischen Gesundheitspreis zeige deutlich, dass der Landkreis Marburg-Biedenkopf mit diesem Projekt einen richtigen Weg beschritten habe. Auch Sozialminister Stefan Grüttner betonte in Wiesbaden, dass man früh damit anfangen müsse, Gesundheitsbewusstsein zu erzeugen.

Auch das Projekt „moment“, das der Landkreis Marburg-Biedenkopf in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Hessen auf den Weg gebracht hat, überzeugte die Preis-Jury. Das Wort „moment“ steht dabei für motorisches und mentales Training für Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Das Angebot zur Zusatzqualifikation für die Anleitung solcher Gruppen richtet sich an freiwillig Engagierte, Multiplikatoren, Übungsleiter sowie Mitarbeitende aus Pflegeorganisationen. Eingeflossen in das Projekt sind wissenschaftliche Erkenntnisse, die dem Sport einen positiven Effekt auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit von Demenzkranken zuschreiben. Da bei dem Projekt der Blick bewusst auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenzerkrankungen gelenkt wird, sollen Anreize für lokale Initiativen entstehen. Das Ziel: Gemeinsam überlegen, wie Menschen mit Demenz gemeinschaftliche Bewegungsangebote zugänglich gemacht werden können. Das Projekt gibt hierzu die notwendigen Impulse und schafft erforderliche Rahmenbedingungen.

„Menschen mit Demenz werden oft von der Gesellschaft nicht mehr wahrgenommen. Gründe hierfür sind zum einen die direkten Krankheitsfolgen. Zum anderen reagieren aber auch soziale oder kulturelle Angebote häufig nicht auf die Bedürfnisse der Betroffenen“, stellte Landrätin Kirsten Fründt fest. Die Folge sei, dass immer mehr Menschen von gemeinschaftlichen Ereignissen ausgeschlossen werden. Insofern leiste der Landkreis auch hier wichtige Arbeit.

Auch der Sonderpreis in der Kategorie „Gesund altern in der Kommune“ ging für die Initiative „Gesund altern“ an den Landkreis Marburg-Biedenkopf. Die Gemeinde Lohra wurde im Projektzeitraum zur Modellgemeinde dieses Projekts gewählt und ist Teil der Präventionsaktivitäten in der Gesundheitsregion des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Ziel der Initiative ist es, alternde Menschen dabei zu unterstützen, so lange wie möglich gesund, aktiv und selbständig leben zu können. Dies soll über niedrigschwellige Bewegungs- und Gesundheitsangebote für ältere Menschen im Quartier erreicht werden. Nach Ende der Projektlaufzeit werden die Aktivitäten nun durch Vereine der Gemeinde Lohra weiter geführt.

Das Projekt "Gesund altern im Landkreis Marburg-Biedenkopf" gilt als beispielhafte Initiative. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat sie gemeinsam mit  der Gemeinde Lohra auf den Weg gebracht.

Das Projekt "Gesund altern im Landkreis Marburg-Biedenkopf" gilt als beispielhafte Initiative. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat sie gemeinsam mit  der Gemeinde Lohra auf den Weg gebracht.

Das Projekt "Ernährungsführerschein" weckt bereits bei Grundschulkindern Interesse für gesunde Ernährung.

Das Projekt "Ernährungsführerschein" weckt bereits bei Grundschulkindern Interesse für gesunde Ernährung.

Für drei seiner Projekte hat der Landkreis Marburg-Biedenkopf den hessischen Gesundheitspreis erhalten. Ausgezeichnet wurden das Projekt „Ernährungsführerschein für Grundschüler“ in der Kategorie „Gesund aufwachsen“ sowie das Projekt „Moment“, das Sport für Demenzkranke unterstützt in der Kategorie „Gesund altern“ sowie mit Sonderpreis die Initiative "Gesund altern im Landkeis Marburg-Biedenkopf". Das Gruppenbild zeigt alle Preisträger gemeinsam mit Minister Stefan Grüttner.   (Fotos: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration)

Für drei seiner Projekte hat der Landkreis Marburg-Biedenkopf den hessischen Gesundheitspreis erhalten. Ausgezeichnet wurden das Projekt „Ernährungsführerschein für Grundschüler“ in der Kategorie „Gesund aufwachsen“ sowie das Projekt „Moment“, das Sport für Demenzkranke unterstützt in der Kategorie „Gesund altern“ sowie mit Sonderpreis die Initiative "Gesund altern im Landkeis Marburg-Biedenkopf". Das Gruppenbild zeigt alle Preisträger gemeinsam mit Minister Stefan Grüttner.
 
(Fotos: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration)

[ schliessen ]