Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Vortrag im Rahmen der Herbstabende zum Thema „Bier, Brauereien und Industrialisierung in Hessen von 1871 bis 1913“ – Kevin Rick gibt einen wirtschaftshistorischen Überblick
(Pressemitteilung Nr. 411/2012 vom 11.10.2012)
Marburg-Biedenkopf – Kevin Rick, Student der Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Philipps-Universität Marburg, spricht am Freitag, 19. Oktober 2012, um 19:00 Uhr zum Thema „Bier, Bierbrauereien und Industrialisierung in Hessen, 1871 bis 1913 – ein wirtschaftshistorischer Überblick.“ Der Vortrag findet im Rahmen der Herbstabende im Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf statt.

Von der Reichsgründung 1871 bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges 1914 stieg die in Hessen produzierte Menge Bier um mehr als 300 Prozent. Durch steigende Löhne und mehr Wohlstand avancierte das Bier im 19. Jahrhundert vielerorts zum „Culturgethränk“. Viele betrachteten es als Ersatz zum Wein, den sich nur wenige leisten konnten, für andere war es Symbol und „sozialdemokratischer Saft“. Wie die Brauereien in Hessen es schafften, die stetig steigende Nachfrage zu bedienen und mit welchen Umständen und Schwierigkeiten sie dabei zu kämpfen hatten, soll Gegenstand des Vortrags sein. Dazu gehören auch die Konkurrenzkämpfe der Betriebe untereinander, der Einsatz von Dampfmaschinen und anderen Innovationen, steuerrechtliche Fragen genau wie das Verhalten der Konsumenten. Nicht zuletzt waren es ihr Geschmackswandel und ihre Kaufhaltung, denen fast drei Viertel der Betriebe nicht standhalten konnten.

Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter der Telefonnummer: 06461 924651 oder per E-Mail: hinterlandmuseum@t-online.de
   

 

[ schliessen ]