Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsame Pressemitteilung des Landkreises Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg: Gemeinsames Handeln stärkt den Auftritt der Region: Marburger Stadt- und Landkreis-Bürger entscheiden über Klimaschutzförderung – Im Wettbewerb „Bürgerprojekte zum Klimaschutz“ können bis zum 23. Oktober die beliebtesten Projekte ausgewählt werden

(Pressemitteilung 394/2015 vom 12.10.2015)

Auch in diesem Jahr fördern der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Universitätsstadt Marburg unter dem Motto „Klimaschutz gemeinsam!“ wieder Projekte zum Klima- und Ressourcenschutz. Ab sofort können die Bürgerinnen und Bürger abstimmen, welche zehn Projekte die Förderung von insgesamt 11.000 Euro erhalten sollen.

Bis Mitte August wurden insgesamt 22 verschiedene Projekte eingereicht, die nun zur Auswahl stehen. Die Themenvielfalt ist groß: Projekte zu klimafreundlicher Ernährung, Umweltbildung in Schulen und Kindergärten, nachhaltiger Mobilität in der Region, die Förderung von Erneuerbaren Energien und viele weitere kreative und innovative Ideen sind dabei. Eine Auflistung der zur Wahl stehenden Projekte finden Sie weiter unten.

„Wir können nur gemeinsam unsere Klimaschutzziele erreichen. Die Beteiligung der Menschen in diesem Prozess ist eine große Stärke unserer Region und ich freue mich, dass der Wettbewerb so gut angenommen und genutzt wird“, stellte Landrätin Kirsten Fründt fest. Mit dem Wettbewerb beschreitet der Landkreis seit 2014 einen neuen Weg in Sachen Klimaschutz und Beteiligung, der auch deutschlandweit als vorbildlich anerkannt wird.

„Mit dem Wettbewerb ‚Bürgerprojekte zum Klimaschutz‘ möchten wir das vielfältige Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger fördern und würdigen. Wir freuen uns auf eine spannende Abstimmung und wünschen allen eingereichten Projekten viel Glück“, sagte Dr. Franz Kahle, Bürgermeister der Universitätsstadt Marburg.

Welche Projekte am Ende die jeweils 1.000 Euro erhalten, entscheiden zur einen Hälfte die Bürgerinnen und Bürger in einer öffentlichen Abstimmung und zur anderen Hälfte eine Fachjury, die die einzelnen Projekte bereits bewertet hat.

Ab sofort bis zum 23. Oktober 2015 können jeweils drei Lieblingsprojekte genannt werden: im Internet unter www.klimaschutz.marburg-biedenkopf.de/abstimmung, unter der Telefonnummer 06421 405-1447 oder per E-Mail an buergerprojekte@marburg-biedenkopf.de. Wer seine Kontaktdaten hinterlässt, kann außerdem eins von zehn Energiesparpaketen im Wert von je zehn Euro gewinnen.

Am 1. Dezember 2015 wird ab 20:00 Uhr die Siegerehrung für die Gewinnerinnen und Gewinner im großen Sitzungssaal im Landratsamt stattfinden.

Weitere Informationen zu den Bürgerprojekten sind im Internet unter www.klimaschutz.marburg-biedenkopf.de/buergerprojekte einsehbar. Dort sind die einzelnen Projekte auch beschrieben.

Die Projekte 2015:

Apfelsaft selber machen (SoLaWi e.V.)
Bioenergie- und Solarthermiedorf Mengsberg
Elektro-Bürgerbus Weimar (Lahn)
EnergiesparlotsInnen für Marburger Stadtteile
WASSERMANGEL-KLIMAFLÜCHTLINGE-ZUKUNFT
Grundwasserpumpe (St. Elisabeth Verein)
Hochbeete Astrid-Lindgren-Schule
Initiative Wechselwelt Marburg
Kleinseelheim trägt zur Energiewende bei
Klimaschonendes Essen Kinderbibelferienwoche
Klimaschutz für Grundschulkinder
Klimaschutzbonus
Mobile Outdoorküche in der GartenWerkStadt
Regionalkonferenz Nachhaltig Handeln
Repair Café Cappel
SmartFood - Umweltbewusster Einkaufsberater
SmartMonitor - Energiemonitor für private Haushalte
Streuobstwiese Bellingshäuser Weiher
Umwelt- und Klimaschutz im Kindergarten
Upcycling - Schmiede Marburg
Waldtal-Familieneinkaufstaschen
Wandelklima - interaktive Theaterabende

Z.B. im Internet unter www.klimaschutz.marburg-biedenkopf.de/abstimmung kann über die Projekte abgestimmt werden. Foto: Landkreis

Z.B. im Internet unter www.klimaschutz.marburg-biedenkopf.de/abstimmung kann über die Projekte abgestimmt werden.

Foto: Landkreis

[ schließen ]