Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Vorpremiere: Sabine Weigand liest im Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf – Lesung über Elisabeth von Thüringen im Rahmen der Herbstabende am 10. Oktober

(Pressemitteilung Nr. 389/2012 vom 04.10.2012)

Marburg-Biedenkopf – Am Mittwoch, dem 10. Oktober 2012 um 19:00 Uhr liest die Historikerin Sabine Weigand noch vor der offiziellen Buchpremiere aus ihrem neuen Roman „Die Tore des Himmels“ im Festsaal des Hinterlandmuseums Schloss Biedenkopf im Rahmen der „Herbstabende“. Diese Veranstaltungsreihe des Landkreises Marburg-Biedenkopf findet an diesem Abend in Kooperation mit dem Eigenbetrieb Freizeit, Erholung und Kultur der Stadt Biedenkopf statt.

In „Die Tore des Himmels“ stellte sich die Autorin die Frage: „Regentin, Rebellin Heilige: Wer war Elisabeth von Thüringen wirklich? Weigand erzählt die Geschichte der jungen Adligen Gisa, einer Vertrauten Elisabeths und der Zerrissenheit der Landgräfin Elisabeth zwischen dem machtbewussten Landgrafen Ludwig und ihrer Suche nach einem einfachen, gottgefälligen Leben. Gisa erlebt, wie Elisabeth gegen den Hof aufbegehrt, welche Unruhe ihre Spenden, ihre Fürsorge für die Armen auslöst. Sie sieht auch, wie der jüngere Bruder des Landgrafen mit unzufriedenen Adligen paktiert und sie gegen den Stauferkaiser Friedrich II. aufbringen will. Gisas drückendstes Geheimnis dreht sich um die verbotenen Treffen einer Ketzersekte, die sie belauscht hat. Als Elisabeth 1226 dem fanatischen Inquisitor Konrad von Marburg begegnet und ihr Leben radikal strengsten Glaubensregeln unterwirft, gerät Gisas Welt völlig aus den Fugen. Wie weit kann sie Elisabeth zur Seite stehen, ohne selbst unterzugehen?“

Die Historikerin Sabine Weigand stammt aus Franken und arbeitet als Ausstellungsplanerin für Museen. In ihren Romanen „Das Perlenmedaillon“, „Die Königsdame“, „Die Seelen im Feuer“ und „Die Markgräfin“ verbindet die Autorin historische Fakten mit Fiktion.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung beträgt 8,- Euro. Nach der Lesung beantwortet die Autorin Fragen aus dem Publikum und signiert ihren Roman.

Kartenreservierungen und weitere Informationen unter der Telefonnummer 06461 924651 oder per E-Mail: hinterlandmuseum@t-online.de.
 

Sabine Weigand (Foto: Thekla Ehling)

Sabine Weigand
(Foto: Thekla Ehling)

 

 

 

 

[ schliessen ]