Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsame Pressemitteilung des Landkreises Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg: Es regnete Medaillen und Schleifen – Am Mittwoch fanden die Leichtathletik-Kreisspiele von Special Olympics im Georg-Gaßmann-Stadion statt

(Pressemitteilung 383/2016 vom 21.09.2016)

Marburg-Biedenkopf – Über hundert Athletinnen und Athleten und etwa 60 freiwillige Helfer haben am Mittwoch bei den Leichtathletik-Kreisspielen 2016 von Special Olympics Hessen e.V. (SOH) im Marburger Georg-Gaßmann-Stadion teilgenommen. Die Veranstaltung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung wurde maßgeblich vom Landkreis Marburg-Biedenkopf und der Stadt Marburg unterstützt.

Von acht bis 53 Jahre reichte die Altersspanne der über hundert Sportlerinnen und Sportler bei den diesjährigen Leichtathletik-Kreisspielen von SOH im Marburger Georg-Gaßmann-Stadion. Etwa 250 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die spannenden Wettbewerbe der Teilnehmer, die von der Hilda-Heinemann-Schule in Hommertshausen, dem Marburger Kerstinheim, der Astrid-Lindgren-Schule in Stadtallendorf und den Hinterländer Werkstätten in Dautphe stammten.

Bei einer feierlichen Eröffnung nach olympischer Art hissten zur Special Olympics-Hymne „Ich gewinn“, gesungen von der Live-Band  „Silent Seven“ aus Biedenkopf, die Sportler Josephine Denk, Mirko Fendler, Thorsten Faulstich und Malcom Adom gemeinsam die Fahne des Vereins. Jessica Müller, Marcel Rosenkranz, Walter Runzheimer und Nico Kotyrba entzündeten schließlich im Stadion ein Feuer.

Die Sportler Jenny Gärtner-Barazutti und Jonas Kombächer sprachen einen Eid zur Achtung von sportlichen Regeln, Fairness und Loyalität, bevor Landrätin Kirsten Fründt die Veranstaltung offiziell eröffnete.

„Es ist toll, dass die erfolgreichen Landesspiele von letztem Jahr nun auch auf Kreisebene stattfinden können. Ermöglicht wird das nicht nur durch die vielen begeisterten Sportlerinnen und Sportler, sondern auch durch die zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfer. Ich danke für die gute Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg“, begrüßte Landrätin Kirsten Fründt alle Anwesenden.

 „Die Stadt Marburg mit ihrem starken sozialen Engagement war bereits für die hessische Premiere im letzten Jahr prädestiniert“, machte Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies bewusst. Denn die Entscheidung, Special Olympics in Deutschland zu gründen, sei 1991 in den Räumen der Bundesvereinigung Lebenshilfe in Marburg getroffen worden. „Daher freue ich mich, dass das Georg-Gaßmann-Stadion nach den Landesspielen nun erneut im Zeichen des Sports für Menschen mit geistiger Behinderung steht und wünsche allen Teilnehmenden einen fairen Wettbewerb mit viel Spaß“, betonte der Oberbürgermeister.

Während sich auf dem Außengelände des Georg-Gaßmann-Stadions die Sportlerinnen und Sportler in Einzelläufen von 50, 75, 100 und 400 Metern, Staffelläufen von 50 über 100 und 400 Metern sowie Weitsprung, Standweitsprung, Ballwurf, Kugelstoßen und einem Rollstuhlrennen maßen, spielte sich in der Stadionhalle die Aktion „Special Smiles“ ab. Hier gaben medizinisch geschulte Ehrenamtliche den Aktiven Tipps zur Zahnpflege und eine kurze zahnärztliche Untersuchung. Gesponsert wurde die Veranstaltung von der Sparkasse Marburg-Biedenkopf und der Wrigley Company Foundation.

Landrätin Kirsten Fründt und Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies sowie der zweite Vorsitzende von Special Olymics Hessen, Armin Weinöhl, begrüßten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Besucher der Veranstaltung im Georg-Gaßmann-Stadion (v.r.n.l.).  Foto: Landkreis

Landrätin Kirsten Fründt und Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies sowie der zweite Vorsitzende von Special Olymics Hessen, Armin Weinöhl, begrüßten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Besucher der Veranstaltung im Georg-Gaßmann-Stadion (v.r.n.l.).

Foto: Landkreis

Sportlerinnen und Sportler erlebten im Georg-Gaßmann-Stadion spannende Wettkämpfe. Foto: Landkreis

Sportlerinnen und Sportler erlebten im Georg-Gaßmann-Stadion spannende Wettkämpfe.

Foto: Landkreis


[ schließen ]