Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsame Pressemitteilung – Gemeinsames Handeln stärkt den Auftritt der Region: „Marburg Stadt + Land Tourismus GmbH“ stellt ihren Marketingplan für die nächsten Jahre vor – Städte- und Naturerlebnisse sowie Tagungen und Gesundheit sind die Schwerpunkte

(Pressemitteilung 373/2015 vom 25.09.2015)

Marburg-Biedenkopf – Die seit diesem Sommer bestehende „Marburg Stadt + Land Tourismus GmbH“ (MSLT) hat am Freitag ihren strategischen Marketingplan für die kommenden Jahre vorgestellt. Die beiden Geschäftsführer Klaus Hövel und Hartmut Reiße sowie Landrätin Kirsten Fründt und der Marburger Oberbürgermeister Egon Vaupel in der Rolle der Aufsichtsratsvorsitzenden sprachen über die Trends der Tourismusbranche, die Ausgangssituation im Landkreis Marburg-Biedenkopf und in der Universitätsstadt Marburg sowie über Ziele und thematische Leitlinien der noch jungen Gesellschaft.

Dass der Tourismus auch im Landkreis Marburg-Biedenkopf einen hohen Stellenwert einnimmt, belegen die Zahlen des Hessischen Statistischen Landesamtes: Zum Ende vergangenen Jahres konnten mit 263.236 Gästen und 639.175 Übernachtungen erneut Höchstwerte erreicht werden. „Tourismus fördert das Image unserer Region und auch die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus ist beträchtlich. Dieses Potenzial soll weiter gesteigert und genutzt werden“, betonten Landrätin Kirsten Fründt und Marburgs Oberbürgermeister Egon Vaupel. Die Basis dafür sei die strategische Planung, die auch wichtige Handlungsempfehlungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter enthalte. „Der Plan soll auch den kommunalpolitischen Mandatsträgern in den Städten und Gemeinden als nützliche Entscheidungshilfe dienen“, stellten Landrätin und Oberbürgermeister fest.

„Die Tourismuswirtschaft ist ein Schlüsselfaktor für den Arbeitsmarkt, den gewerblichen Handel und den Bekanntheitsgrad des Landkreises Marburg-Biedenkopf“, schlossen sich die beiden Geschäftsführer Klaus Hövel und Hartmut Reiße an. Mit dem nun vorliegenden Plan solle an die bisherige, sehr erfolgreiche Arbeit der beiden Tourismus-Gesellschaften anschließen.

Die Branche unterliegt seit mehreren Jahren weitreichenden Veränderungen: Der Städtetourismus boomt nicht nur in Hessen, sondern in ganz Deutschland. Noch dazu geht der Trend immer weiter in Richtung Tagesreisen. Der Wettbewerb unter den Städtereisezielen verschärft sich zunehmend. Hövel und Reiße wie auch Fründt und Vaupel sind sich jedoch einig, dass die 2015 vollzogene Verschmelzung der beiden Tourismusgesellschaften zu einem noch stärkeren Marktauftritt führen und den Bekanntheitsgrad der Region erhöhen wird.

Die gemeinsame Tochtergesellschaft der Tourismus-, Regionalentwicklungs- und Veranstaltungsgesellschaft Marburg-Biedenkopf mbH (TOuR) und der Marburg Tourismus und Marketing GmbH (MTM) wurde im Sommer dieses Jahres gegründet. Grundlage für die Zusammenführung war ein seit 2013 bestehender Kooperationsvertrag. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Universitätsstadt Marburg sind zu 50 Prozent Geschäftsanteilen gleichermaßen beteiligt.

Für die kommenden Jahre haben sich die Verantwortlichen feste Ziele gesetzt: Neben einer wünschenswerten Einbindung der Städte und Gemeinden im Naturpark Lahn-Dill-Bergland in die Gemeinschaft, setzt sich die MSLT das Ziel, innerhalb der nächsten fünf Jahre Stadt und Region touristisch vollständig zusammenwachsen zu lassen. Darüber hinaus soll angestrebt werden, die Universitätsstadt Marburg und das Umland in der Spitzengruppe der vergleichbaren, kulturtouristischen Städte Deutschlands zu etablieren. Die bisherigen Erfolge im Tages- und Übernachtungstourismus sollen sichergestellt werden. Dafür erweitert die Tourismusgesellschaft ihr Angebotsportfolio.

Die „Marburg Stadt + Land Tourismus GmbH“ setzt dabei verstärkt auf vier Angebotsschwerpunkte: Die Themenlinien „Städteerlebnis“, „Tagungen“, „Gesundheit“ und „Aktiv- und Naturerlebnis“ setzen an unterschiedlichen Bereichen und Zielgruppen an. Mit den Erlebnissen in attraktiven Städten wie Marburg oder in der Natur wie im Lahntal sollen primär aktive Touristen angesprochen werden. Der Themenaspekt „Tagen“ bezieht sich auf die wiederkehrenden Geschäftsreisenden in und aus der Region, während der Punkt „Gesundheit“ auf die Wellnessangebote sowie das Klinikennetz in der Gesundheitsregion Marburg-Biedenkopf abzielt.

Bitte klicken Sie hier, um den Marketingplan herunterzuladen.


Sie stellten am Freitag den strategischen Marketingplan der neuen „Marburg Stadt + Land Tourismus GmbH“ im Marburger Landratsamt vor (v.li.) Geschäftsführer Hartmut Reiße, Landrätin Kirsten Fründt, Oberbürgermeister Egon Vaupel und Geschäftsführer Klaus Hövel. Das Ziel: Die touristischen Potenziale in der Region gemeinsam nutzen und ausbauen. (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Sie stellten am Freitag den strategischen Marketingplan der neuen „Marburg Stadt + Land Tourismus GmbH“ im Marburger Landratsamt vor (v.li.) Geschäftsführer Hartmut Reiße, Landrätin Kirsten Fründt, Oberbürgermeister Egon Vaupel und Geschäftsführer Klaus Hövel. Das Ziel: Die touristischen Potenziale in der Region gemeinsam nutzen und ausbauen. (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schließen ]