Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gute Lebensqualität trotz Demenz – Versorgungskonferenz informiert über Krankheitsverlauf und Unterstützungsangebote für Betroffene, Angehörige und Pflegekräfte

(Pressemitteilung 368/2017 vom 07.11.2017)

Marburg-Biedenkopf – Einen Überblick über die aktuellen Unterstützungsangebote bei Demenzerkrankungen im Landkreis Marburg-Biedenkopf und Hintergrundinformationen zu dieser Erkrankung bietet am Mittwoch, 15. November 2017, die Erste Versorgungskonferenz zum Thema Demenz zwischen 15:00 und 18:00 Uhr im Marburger Universitätsklinikum (Hauptgebäude, Eingang Ost, Baldingerstraße). 

Wie gelingt es nach der Diagnose „Demenz“ weiterhin und dauerhaft am öffentlichen Leben teilzunehmen und eine gute Lebensqualität der Betroffenen sicherzustellen? Antworten hierauf bietet die gemeinsam vom Landkreises Marburg-Biedenkopf, der Universitätsstadt Marburg, der Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V. sowie dem Universitätsklinikum Gießen und Marburg organisierte Veranstaltung, die sich sowohl an Betroffene als auch deren Angehörige und Pflegefachkräfte richtet.

Dabei werden unter anderem die Möglichkeiten der Frühdiagnose aus medizinischer Sicht dargestellt, Entlastungsmöglichkeiten für Betroffene und deren Angehörigen in den Blick genommen und gemeinsam der Frage nachgegangen, wie sich die Versorgung weiter ausbauen lässt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung inklusive Tagungsunterlagen, Getränken und einem Imbiss ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle der Initiative „Gesundheit fördern – Versorgung stärken“ unter der Telefonnummer 06421 405-4179, der Faxnummer 06421 405-1835 oder unter der E-Mailadresse gsa-aktion@marburg-biedenkopf.de entgegen.


Programm

Bis 14:30 Uhr

Anmeldung

15:00 Uhr
Begrüßung durch Kirsten Fründt, Landrätin des Landkreises Marburg-Biedenkopf, Dr. Thomas Spies, Oberbürgermeister der Universitätsstadt Marburg, und Prof. Dr. med. Harald Renz Ärztlicher Geschäftsführer, Universitätsklinikum Gießen und Marburg

15:30 Uhr

„Wenn Gedächtnis und Konzentration straucheln – Diagnostik, Therapie und Teilhabe bei Demenz“ - Prof. Dr. Lars Timmermann, Direktor der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Marburg

16:00 Uhr

Pause mit „Markt der Möglichkeiten“ zu unterschiedlichen Versorgungsangeboten

16:45 Uhr

Impulsvorträge aus der Praxis

„Die Gedächtnissprechstunde als ein zentraler Teil der integrativen Demenzversorgung“

Prof. Dr. med. Tilo Kircher, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Marburg

17:05 Uhr

„Belastungssituationen durch Demenz –Angebote zur Entlastung“ Heide Sänger, Vorstandsmitglied der Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V

17:25 Uhr

"Versorgungssituation von Demenz-Patienten in Facharztpraxen im Landkreis Marburg-Biedenkopf" Dr. med. Anne Wellek, MaHM, Fachärztin für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie

17:45 Uhr

Abschluss


Teilnehmer am „Markt der Möglichkeiten“

  • Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V
  • Ambulanter Hospiz- und Palliativ Begleitdienst der Malteser e.V
  • Ambulanter Hospizdienst der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
  • AurA gGmbH
  • BiP Beratungszentrum/Marburger Allianz
  • Bürgerinitiative für soziale Rehabilitation und zur Vorbeugung psychischer Erkrankungen
  • Bürgerinitiative Sozialpsychiatrie e.V.
  • Diakonie Krankenhaus Marburg-Wehrda
  • Forum Humanistische Pädagogik und Betreuung e.V.
  • Landkreis Marburg-Biedenkopf, Fachbereich Gesundheitsamt
  • LiA – Leben im Alter e.V.
  • Malteser Hilfsdienst
  • Marburger Hauskrankenpflege
  • Marburger Verein für Selbstbestimmung und Betreuung e.V. (S.u.B.)
  • Pflegestützpunkt Marburg-Biedenkopf
  • Pflegeteam Conny Ridder häusliche Krankenpflege GmbH
  • Selbsthilfe-Kontaktstelle Marburg
  • Seniorenbeirat Marburg
[ schließen ]