Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Erlebnisreiche Sommerfreizeiten des Landkreises – 383 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 16 Jahren nutzten die Angebote
(Pressemitteilung Nr. 364/2012 vom 18.09.2012)
Marburg-Biedenkopf – „Sommer, Sonne, Strand und Meer“ erlebten Kinder und Jugendlichen aus dem Landkreise Marburg-Biedenkopf auf insgesamt sechs Freizeiten des Landkreises vom 30.06. bis zum 10.08.2012 in den kreiseigenen Ferienlagern Glücksburg und Schuby an der Ostsee. Wie die aktuelle Auswertung ergab, verbrachten 383 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 16 Jahren erlebnisreiche und spaßige Tage auf den vom Fachbereich Familie, Jugend und Soziales, Fachdienst Jugendförderung organisierten Freizeiten.

„Gerade in der heutigen Zeit, in der der Alltag der Kinder und Jugendlichen stark durch die Schule geprägt ist, bieten unsere Freizeiten einen optimalen Ausgleich und die Möglichkeit für Kinder und Jugendliche, sich neue Erfahrungs- und Lernräume zu erschließen“, erläutert der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern das Kinder- und Jugenderholungsangebot des Landkreises.

So verlebten auch dieses Jahr die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder spannende Tage mit einem abwechslungsreichen Programm, zu dem neben verschiedenen Aktionen im Lager oder am Strand immer eine Tagesfahrt fest dazugehörte. Für die älteren Jugendliche gab es zudem attraktive Angebote außerhalb des Geländes, wie beispielsweise Kanu fahren, einen Besuch im Hochseilgarten Eckernförde oder einen Ausflug zum Wasserski- und Wakebord-Park Damp. Dass das Konzept bei Kindern und Jugendlichen gut ankommt, zeigen die vielen Anmeldungen der Freizeitteilnehmerinnen und -teilnehmern, die bereits schon mehrmals mit in Glücksburg und Schuby waren. Auch direkte Rückmeldungen wie „Wir wollen noch länger hier bleiben! Zwei Wochen sind zu kurz“ oder „Die Freizeit war einfach toll, ich will noch mal kommen!“ machen deutlich, dass das Angebot den unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen der verschiedenen Altersgruppen entspricht.

Die Ferienfreizeiten sind zudem ein Ort der Begegnungen. „Dort lernen Kinder und Jugendliche unterschiedlicher kultureller und sozialer Herkunft durch die Gemeinschaft elementare Werte kennen und erfahren, dass sie trotz ihrer Unterschiedlichkeiten viele Gemeinsamkeiten haben“ so der Leiter des Fachbereichs Familie, Jugend und Soziales, Uwe Pöppler.

Ebenso bieten die Freizeiten Raum für das Erleben und Erlernen demokratischer Strukturen und zeigen den Kindern und Jugendlichen, dass Rechte immer auch mit Pflichten einhergehen, beispielsweise anhand des Ordnungs- und Küchendienstes, bei dem jeder Teilnehmer mindestens einmal mithelfen musste. 

Dass die Teilnahme an einer Freizeit im Zeltlager Glücksburg oder dem Kinder- und Jugendferiendorf Schubystrand ein tolles Erlebnis für Kinder und Jugendliche ist, lässt sich auch daran erkennen, dass viele der neuen Betreuerinnen und Betreuer, die dieses Jahr mitgefahren sind, selbst schon als Kinder auf den Freizeiten dabei waren. „Mit Glücksburg möchte ich alt werden“, war das Fazit einer Betreuerin zu ihrer ersten Freizeit in der neuen Rolle als ehrenamtliche Mitarbeiterin.

Informationen zu den Ferienfreizeiten des Landkreises Marburg-Biedenkopf gibt es bei der Kreisverwaltung, Fachbereich Familie, Jugend und Soziales, Fachdienst Jugendförderung, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg, E-Mail: jugendfoerderung@marburg-biedenkopf.de , Tel.: 06421 405-1477 oder 06421 405-1683.
 

Das Zusammensitzen am Schubystrand ist bei den Kindern und Jugendlichen sehr beliebt.
Download Druckversion
Das Zusammensitzen am Schubystrand ist bei den Kindern und Jugendlichen sehr beliebt.

Neben vielem anderen bereitet auch das Basteln in Glücksburg viel Vergnügen.
Download Druckversion
Neben vielem anderen bereitet auch das Basteln in Glücksburg viel Vergnügen.

Fotos: Landkreis

 

[ schliessen ]