Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Änderungen im Busfahrplan

(Pressemitteilung 364/2015 vom 19.09.2015)

Marburg-Biedenkopf – Nach Beendigung der 1. Bauphase des Kreuzungsumbaus der Landesstraßen 3089 und 3073 sowie der Kreisstraße 11 bei Kirchhain-Stausebach wird der bestehende Baustellenfahrplan im Linienverkehr bei der Buslinie MR-77 zum 22. September 2015 wieder zurückgenommen. Wegen der Baustelle wird es bei der Buslinie MR-75 ab dem 22. September 2015 zu Verspätungen von fünf bis zehn Minuten kommen. Hierbei kann bis voraussichtlich 16. Oktober 2015 mit der Linie MR-75 die Bushaltestelle in Kirchhain „Kirchhain – Frankfurter Straße“ nicht angefahren werden.

Durch die schulorganisatorischen Änderungen bei der Grundschule Mengsberg finden auf der Linie MR-96 weitere Fahrplanänderungen zum 21. September 2015 statt. Hinzu kommen noch redaktionelle Änderungen auf der Regionalbuslinie 482. Alle Fahrplanänderungen sind im Internet unter www.rnv.marburg-biedenkopf.de einsehbar.

Die Bauarbeiten an der Kreisverkehrs-Baustelle am Knotenpunkt der Landesstraßen 3089 und 3073 und der Kreisstraße 11 bei Kirchhain-Stausebach liegen gut im Zeitplan. Am Montag, 21. September 2015, wird daher die Verkehrsführung für die zweite Bauphase umgestellt. In dieser zweiten Bauphase wird der Verkehr im Baustellenbereich weiterhin mit Ampeln geregelt. Die Kreisstraße 11 von und nach Stausebach ist dann wieder offen. Gesperrt werden muss im Gegenzug die Landesstraße 3073 zwischen dem Knotenpunkt und der Bundesstraße 62 / Richtung Niederwald, damit die südliche Kreisel-Hälfte ausgebaut werden kann. In und aus Richtung der B 62-Anschlussstelle Kirchhain-West und Niederwald kann daher nicht von und nach Kirchhain, Anzefahr oder Stausebach gefahren werden. Der Verkehr wird aus Richtung Marburg kommend ab Cölbe-Bernsdorf über Betziesdorf und Anzefahr nach Kirchhain (B 3 und L 3089) sowie entsprechend in umgekehrter Richtung umgeleitet. Für den Verkehr von und nach Niederwald führt die Umleitung über Anzefahr (K 31 und K 32). Es ist weiterhin geplant, bis Mitte Oktober den Umbau der Kreuzung zu einem Kreisverkehr abzuschließen.

[ schließen ]