Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Die Volkshochschule des Landkreises Marburg-Biedenkopf bietet am 30.09.2012 im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Jüdische Friedhöfe“ eine Begehung in Fronhausen an
(Pressemitteilung Nr. 358/2012 vom 12.09.2012)
Marburg-Biedenkopf – Heinrich Heine wird folgendes Zitat zugeschrieben: „Unter jedem Grabstein liegt eine Weltgeschichte". In diesem Sinne macht die vhs mit ihrer Veranstaltungsreihe deutlich, dass Interessierte über die Geschichte der jüdischen Friedhöfe im Landkreis vieles erfahren können. Unter der Leitung von Dr. Barbara Rumpf wird den Teilnehmern der jüdische Friedhof in Fronhausen nähergebracht.

Er ist einer von insgesamt 16 Friedhöfen, die an die teils "vergessene Geschichte" der Landjuden und an deren verloren gegangenen kulturellen Traditionen erinnern, die unsere Region mitgeprägt und entwickelt haben.

Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung gebeten, aber auch kurzfristig entschlossene Teilnehmer vor Ort sind noch willkommen.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, dem 30. September statt. Treffpunkt ist der Parkplatz am Jüdischen Friedhof, Salzbödener Weg 2, in Fronhausen um 14.00 Uhr.

Nähere Information und Anmeldung bei der vhs-Geschäftsstelle Marburg Land unter der Telefonnummer 06421 405-6710 oder per E-Mail unter vhsmr@marburg-biedenkopf.de
 

 

[ schliessen ]