Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Über das Betreuungsrecht sprechen und diskutieren – 25 Jahre Betreuungsrecht: Rechtliche Vertretung im Wandel

(Pressemitteilung 357/2017 vom 26.10.2017)

Marburg-Biedenkopf – Eine Würdigung von 25 Jahren Betreuungsrecht findet am kommenden Donnerstag, 2. November 2017, von 9:30 Uhr bis 16:00 Uhr statt. Die Betreuungsbehörde des Landkreises Marburg-Biedenkopf sowie die drei Betreuungsvereine des Landkreises, Betreuungsverein Biedenkopf, Forum Humanistische Pädagogik und Betreuung e.V. und Marburger Verein für Selbstbestimmung und Betreuung e.V. laden zu Vorträgen, Arbeitsgruppen und Gesprächen in das Technologie- und Tagungszentrum (Softwarecenter 3) in Marburg ein. 

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Bürger, an rechtliche Betreuer, Bevollmächtigte, Angehörige von Betroffenen oder auch Richter. Die Schirmherrschaft hat Landrätin Kirsten Fründt übernommen.

Es gab und gibt  viel Grund zum Nachdenken und Diskussionsbedarf über das neue Betreuungsrecht, das vor 25 Jahren das alte Vormundschaftsrecht ablöste. Nach vielen Änderungen und Reformen hat sich Vieles als gut erwiesen, aber es gibt auch Anlass zur Kritik an den derzeit gültigen Regelungen. Immer noch löst eine „drohende“ rechtliche Betreuung bei den Betroffenen Angst vor Entmündigung aus. Immer noch gibt es Unsicherheiten bei den Angehörigen, was eine Rechtliche Betreuung in Unterschied zum Beispiel zu einer Psychosozialen Betreuung durch ambulante Dienste darf und soll. Die eingeladenen Referentinnen und Referenten erörtern die Entwicklung der vergangenen 25 Jahre, teilen ihre Einschätzung zur derzeitigen Situation mit und geben einen Ausblick für die kommenden Jahre.

Vorgesehen sind Beiträge von Helga Steen-Helms aus dem Hessischen Sozialministerium, die über die betreuungsrechtlichen Entwicklungen aus Sicht der überörtlichen Betreuungsbehörde referieren wird. Prof. Dr. Tobias Fröschle von der Universität Siegen spricht zum Wandel des Betreuungsrechts in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Dr. Wolfgang Berensmann, Betreuungsrichter a.D. aus Marburg, wird die Veränderungen des Betreuungsrechts aus der Sicht eines Richters vertiefen. Auch der ehrenamtliche Betreuer Gerd Otto kommt zu Wort und wird sich dem Thema aus seiner Perspektive nähern.

Die Referentinnen und Referenten sind seit langen Jahren mit der rechtlichen Betreuung vertraute Fachleute und beleuchten das Thema aus ihrer jeweiligen Blickrichtung.

Am Nachmittag werden Workshops angeboten, die die Betreuungsvereine ausrichten. Hier werden wichtige Einzelaspekte der rechtlichen Betreuung angesprochen und die Möglichkeit geboten, diese gemeinsam mit den Teilnehmern zu bearbeiten. Die Themen des Nachmittags im Einzelnen: „Die Situation des Betreuten verbessen – Der Rehabilitationsauftrag in der Betreuung“, „Ich habe eine rechtliche Betreuung übernommen – was nun?“ und „Eure Ängste fesseln mich – Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Diskussion“. Im Anschluss tragen die Teilnehmenden die Ergebnisse zusammen und haben die Gelegenheit, verbliebene Fragen zu klären.

Zur besseren Planung bittet die Betreuungsbehörde des Landkreises Marburg-Biedenkopf um Anmeldung unter der Telefonnummer 06421 405-4154 oder per E-Mail unter HenkelA@marburg-biedenkopf.de gebeten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.


 Veranstaltungsflyer

[ schließen ]