Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Großes Interesse bei der Ausstellungseröffnung im Landratsamt – Natürliche Farben dominieren die Werke von Matthias Wild

(Pressemitteilung 356/2017 vom 25.10.2017)

Marburg-Biedenkopf – Über 100 Interessierte kamen zur stimmungsvoll von der Band „Liquid Move“ umrahmten Ausstellungseröffnung von Matthias Wild ins Landratsamt. Im Rahmen seiner Ausstellung unter dem Motto „Bionik – ästhetisch umgesetzt“ verarbeitet er unter anderem Rinden, was seinen künstlerischen Arbeiten einen ganz eigenen Ausdruck verleiht. Insbesondere Birkenrinden haben es ihm angetan.

Prof. Dr. Karin-Sophie Richter-Reichenbach gelang es mit ihrer interessanten Laudatio eine Brücke zu den Bildern des Künstlers zu bauen. Man müsse die Natur lieben, um ein Verständnis dafür entwickeln zu können. Die Natürlichkeit würde sich auch in den Arbeiten Wilds spiegeln, allein schon der gewählten zurückhaltenden und natürlichen Farben wegen. Die Arbeiten sind von Reduktion geprägt und zeigen zum Beispiel keine ganzen Birken, sondern nur Ausschnitte oder sind von Strukturen der Rinden bestimmt.

Bei zwei anderen Arbeiten geht es um das Motto Entfernungen. Hier hat Wild alte Bilder zerschnitten und auf anderen Leinwänden ergänzt. Eines dieser Bilder errang bei den letzten Kunsttagen des Landkreises 2016 den 2. Preis in der Publikumsgunst. 95 Künstlerinnen und Künstler hatten damals ausgestellt.

Nach der offiziellen Ausstellungseröffnung (v.l.n.r.): Kreistagsvorsitzender Detlef Ruffert, Landrätin Kirsten Fründt, Matthias Wild und Laudatorin Prof. Dr. Karin-Sophie Richter-Reichenbach. Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Nach der offiziellen Ausstellungseröffnung (v.l.n.r.): Kreistagsvorsitzender Detlef Ruffert, Landrätin Kirsten Fründt, Matthias Wild und Laudatorin Prof. Dr. Karin-Sophie Richter-Reichenbach.

Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf

[ schließen ]