Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Angebote rund um den Tag der Zahngesundheit am – 25.09.2013 Das Motto “Zähneputzen macht Schule“

(Pressemitteilung Nr. 352/2013 vom 19.09.2013)

Marburg-Biedenkopf - Das Motto “Zähneputzen macht Schule“ ist im Landkreis Programm! Seit über 30 Jahren wird die zahnärztliche Prophylaxe nach dem bundesweit bekannten „Marburger-Modell“ erfolgreich in Marburg-Biedenkopf umgesetzt. Inhalt des Programms ist es, neben der Vermittlung des Zähneputzens, der zahnärztlichen Untersuchung und des Auftragens des Fluoridlacks “Duraphat“ auch Informationen über Ernährung weiterzugeben. Dies alles wird kindgerecht aufgearbeitet und vermittelt.

Neben dem Erfolg, dass mehr Kinder gesunde Zähne aufweisen, erfolgt durch die zwei bis vier Mal im Jahr stattfindenden Besuche auch ein Angstabbau im Hinblick auf den Zahnarztbesuch.

Das diesjährige Motto zum Tag der Zahngesundheit „Zähneputzen macht Schule“ wird von den gesetzlichen Krankenkassen und der Bundeszahnärztekammer begrüßt und als wichtiges Signal angesehen, denn „Kinder im Grundschulalter sind sehr wissbegierig und aufgeschlossen für gesundheitliche Zusammenhänge rund um den eigenen Körper. Deswegen ist die Nutzung des ‚Settings Schule’ weiterhin einer der zentralen Ansätze zur Herstellung gesundheitlicher Chancengleichheit“, erläuterte Prof. Dr. Dietmar Oesterreich, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer (BZÄK).

Gesundheitserziehung zur regelmäßigen Mundhygiene ist ein vergleichsweise einfacher Weg, Selbstverantwortung einzuüben, und eine Möglichkeit, darüber hinaus weitere Botschaften zur Gesundheitsförderung zu vermitteln. Das Thema hat an Aktualität gewonnen, seit in einigen Kindergärten, so auch im Landkreis Marburg Biedenkopf, das gemeinschaftliche Zähneputzen aufgrund des organisatorischen Aufwands eingestellt worden ist. Mundhygiene, ob im Kindergarten oder in der Grundschule ist aber ein wichtiger Grundpfeiler für das Ziel „Mundgesundheit ein Leben lang“! Wie wichtig die Vermittlung von Lerninhalten und Spaß ist, erleben die Mitarbeiterinnen des Jugendzahnärztlichen Dienstes täglich bei Ihrer Arbeit in den Schulen und den Kindertagesstätten.

Auch im Landkreis Marburg- Biedenkopf werden wie jedes Jahr um den 25. September herum Aktionen mit Kindern aus Kindertagesstätten oder Schulen veranstaltet. Dieses Jahr wird am 20.09. in der Aula der Mittelpunktschule Dautphetal der Clown „Mausi Mausini“ auftreten. Eingeladen zu diesem „Mitmachtheater“ hat der Arbeitskreis Jugendzahnpflege des Landkreises Marburg-Biedenkopf die Kinder der Klassen 1 bis 4 aus der Mitelpunktschule Dautphetal, den Grundschulen Buchenau und Holzhausen und der Förderschule Friedensdorf. Insgesamt werden circa 500 Kinder mit ihren Begleiterinnen und Begleiter erwartet.

Wenn es um Spaß und Zähneputzen geht ist „Mausi Mausini“ genau der richtige Partner. Auch in diesem Jahr wird er in einer beeindruckenden Inszenierung den Schülerinnen und Schülern kindgerechte Mundhygiene und Kariesprophylaxe vermitteln. Verpackt in mitreißende Komik, vermittelt er in seiner Show heiter und spielerisch diese Thematik .Es geht aber auch gleichermaßen um Ernährung, Sprachförderung und Bewegung. Zahngesundheit wird zum Unterhaltungsthema.

Eine weitere Veranstaltung zum „Tag der Zahngesundheit“ wird ein „Bilderbuchkino“ am 25.09. in der Stadtbücherei Marburg sein. Dort werden Kinder zusammen mit dem „UPPS“ spannende und lustige Geschichten rund um das Zähneputzen erleben. Zusätzlich erhalten Eltern an einem Infostand Tipps zum Thema Mundhygiene für Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren.

Das Team des zahnärztlichen Dienstes des Landkreises freut sich auf die Kinder und deren Begleitung und auf die unterhaltsamen, lehrreichen und spaßigen Veranstaltungen, denn gesunde Zähne sind „cool“!

[ schliessen ]