Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Ab sofort sind Bewerbungen zur Ausbildung zur Jugendleiterin bzw. zum Jugendleiter beim Landkreis möglich – Ausbildung in vier Wochenendseminaren in der Tagungs- und Bildungsstätte Wolfshausen

(Pressemitteilung Nr. 351/2013 vom 19.09.2013)

Marburg-Biedenkopf – Viele Vereine, Verbände und soziale Träger sind auf das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitglieder angewiesen. Der Einsatz von ehrenamtlichen Kräften kann hier ganz unterschiedlich sein und reicht von einmaligem Aushelfen bei Sommerfesten über regelmäßig stattfindende Gruppenangebote bis hin zu mehrtägigen Freizeiten für Kinder und Jugendliche.

Unabhängig davon, ob das Engagement gelegentlich oder regelmäßig stattfindet, eine gute und fundierte Ausbildung und Wissen über die Entwicklung und Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen sowie über die übernommene Verantwortung sind Grundvoraussetzung für eine gelungene Kinder- und Jugendarbeit.

Zu diesem Zweck bietet der Landkreis Marburg-Biedenkopf durch seinen Fachdienst Jugendförderung im Fachbereich Familie, Jugend und Soziales auch in diesem Jahr wieder die Ausbildung zur Jugendleiterin bzw. zum Jugendleiter an.

In vier Wochenendseminaren, die jeweils von Samstag- bis Sonntagnachmittag in der Tagungs- und Bildungsstätte Wolfshausen stattfinden, werden Themen wie Gruppenprozesse, die Entwicklung und die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen aber auch organisatorische und rechtliche Fragestellungen aufgegriffen und bearbeitet. Am Ende der Ausbildung steht die Jugendleiter-Karte, die als Legitimation der meist ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit tätigen Personen verstanden und bundesweit gleichermaßen anerkannt wird. Sie dient als Qualifikationsnachweis und stärkt die Stellung der ehrenamtlichen Person, die mit ihrer Aufgabe auch ein großes Maß an Verantwortung übernommen hat.

Die Ausbildungsreihe beginnt am 9. und 10.11.2013 und wird auch in diesem Jahr wieder in dem bewährten modularen System angeboten. Die Schulungen werden von einer hauptamtlichen Pädagogin gemeinsam mit pädagogischem Fachpersonal durchgeführt. Die Kosten pro Wochenende belaufen sich auf 14 Euro, dort sind Material-, Verpflegungs- und Unterkunftskosten eingeschlossen.

Nähere Informationen gibt es unter http://www.marburg-biedenkopf.de//uploads/PDF/FJS/Bildungsprogramm_2013_final_web.pdf - (Seite 49) oder bei Verena Vögl, Telefon 06421 405-1683 oder per Mail VoeglV@marburg-biedenkopf.de

Ein wichtiger Startschuss für die Versorgung mit schnellem Internet im Landkreis: Der erste Spatenstich in Steffenberg-Quotshausen (v.l.n.r.): Landrat Robert Fischbach, Ulrich Adams (Telekom-Vorstandsbeauftragter), Kirchhains Bürgermeister Jochen Kirchhain (Sprecher der Bürgermeister im Landkreis), Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, Wirtschaftsstaatsekretär Steffen Saebisch sowie Klaus Bernhardt (Geschäftsführer der Breitband GmbH). Foto: Landkreis
Download Druckversion

Ein wichtiger Startschuss für die Versorgung mit schnellem Internet im Landkreis: Der erste Spatenstich in Steffenberg-Quotshausen (v.l.n.r.): Landrat Robert Fischbach, Ulrich Adams (Telekom-Vorstandsbeauftragter), Kirchhains Bürgermeister Jochen Kirchner (Sprecher der Bürgermeister im Landkreis), Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, Wirtschaftsstaatsekretär Steffen Saebisch sowie Klaus Bernhardt (Geschäftsführer der Breitband GmbH).

Foto: Landkreis

Landrat Robert Fischbach (re.) und der Telekom-Vorstandsbeauftragter Ulrich Adams lobten beide die gute Zusammenarbeit bei diesem Projekt.  Foto: Landkreis
Download Druckversion

Landrat Robert Fischbach (re.) und der Telekom-Vorstandsbeauftragter Ulrich Adams lobten beide die gute Zusammenarbeit bei diesem Projekt. 

Foto: Landkreis

[ schliessen ]