Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
An den Gesamtschulen in Gladenbach und Niederwalgern werden Mittagessen für ganze Klassen gefördert – Einführungsphase bis 25. September

(Pressemitteilung 341/2015 vom 10.09.2015)

Marburg-Biedenkopf – Da aus Sicht des Kreises als Schulträgers die Schulverpflegung ein integrierter Bestandteil jeder Ganztagsschule sein soll, hat sich der Landkreis dazu entschlossen, in Niederwalgern und Gladenbach das gemeinsame Essen von Schulklassen aktiv zu fördern. Wie der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow mitteilte, gibt der Landkreis einen Zuschuss für das erste Schulhalbjahr, so dass ab dem 28. September die Möglichkeit besteht, gruppen- bzw. klassenweise Mittagessen nach Voranmeldung zum ermäßigten Preis von 3,90 EUR pro Menü zu erhalten. (ab 18 Schülerinnen und Schüler, die gemeinsam essen).

Damit die Schülerinnen und Schüler das Schulessen mit dem neuen "Qualitätspakt-Niveau" kennenlernen können, gilt bis zum 25. September noch der alte Preis von 3,50 EUR für das neue Essen. Erst ab dem 28. September greift die notwendige Preiserhöhung mit 4,50 EUR.

Weiterhin weist der Landkreis darauf hin, dass es aus schulorganisatorischen Gründen in der ersten Schulwoche an den Gesamtschule in Gladenbach und Niederwalgern in Abstimmung mit der Schüler noch keine Mittagsmenüs gegeben hat, durch den Caterer, die Integral gGmbH, aber eine erweiterte Pausenverpflegung auch mit warmen Snacks zur Verfügung stand. Ab der zweiten Schulwoche, also ab dem 14. September, wird bei beiden Schulstandorten das komplette Angebot der Schulverpflegung (Pausen- und Mittagsverpflegung) zur Verfügung stehen.

Eine Power-Point-Präsentation zu diesem Themenfeld ist als PDF-Dokument auf den Internetseiten des Landkreises unter http://marburg-biedenkopf.de/bildung/schulen einzusehen.

[ schließen ]