Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
„Arcato“ spielt im Schloss Biedenkopf – Klassisches Konzert im Rahmen der Herbstabende

(Pressemitteilung 339/2017 vom 09.10.2017)

Marburg-Biedenkopf – Das Kammerorchester „Arcato“ spielt am Sonntag, 15. Oktober um 17:00 Uhr im Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi sowie Evaristo Felice Dall’ Abaco und Francesco Geminiani. Das Konzert findet im Rahmen der Herbstabende statt.

Seit dem Jahr 2003 finden sich regelmäßig Musiker aus Wiesbaden, Marburg, Bad Berleburg und Bad Laasphe und die aus Bad Laasphe stammende und in Wiesbaden wohnende Geigerin Lieselotte Grooß zum Kammerorchester „Arcato“ zusammen.

Der Schwerpunkt des Repertoires von „Arcato“ liegt in der Barockmusik. Allerdings wurden auch schon Werke aus der Klassik und Romantik erarbeitet, wobei die Streicher dann durch Bläser verstärkt werden. Gewöhnlich besteht das Ensemble aus einer doppelten Streichquartettbesetzung, also zwei erste und zwei zweite Violinen, zwei Violas und zwei Celli, plus Cembalo. Geigerin Grooß betont: „Bei der Werkauswahl legen wir nicht nur Wert auf große Namen. Wir studieren auch gern Stücke unbekannterer Meister ein.“

Der Eintritt zu dem Konzert kostet 6 Euro (ermäßigt 5 Euro). Kartenvorbestellungen und weitere Informationen unter der Telefonnummer 06461 92-4651 oder per E-Mail: hinterlandmuseum@marburg-biedenkopf.de .



Seit dem Jahr 2003 finden sich regelmäßig Musiker aus Wiesbaden, Marburg, Bad Berleburg und Bad Laasphe und die aus Bad Laasphe stammende und in Wiesbaden wohnende Geigerin Lieselotte Grooß zum Kammerorchester „Arcato“ zusammen. (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Seit dem Jahr 2003 finden sich regelmäßig Musiker aus Wiesbaden, Marburg, Bad Berleburg und Bad Laasphe und die aus Bad Laasphe stammende und in Wiesbaden wohnende Geigerin Lieselotte Grooß zum Kammerorchester „Arcato“ zusammen. (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schließen ]