Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
„Aktionstag offenes Krankenhaus“ am Sonntag, 13. September 2015 – Sechs Krankenhäuser bieten ein abwechslungsreiches Programm / Initiative der Gesundheitsregion

(Pressemitteilung 337/2015 vom 07.09.2015)

Marburg-Biedenkopf – „Die Krankenhauslandschaft im Landkreis Marburg-Biedenkopf bietet den Bürgerinnen und Bürgern im Vergleich zu anderen Landkreisen eine hervorragende, flächendeckende und wohnortnahe medizinische Versorgung. Insgesamt stehen mehr als 2.000 stationäre Betten in sieben Kliniken unterschiedlicher Schwerpunkte zur Verfügung“, damit zeigte Landrätin Kirsten Fründt auf, was auch in der Zusammenarbeit in der Arbeitsgruppe der Kliniken im Landkreis im Rahmen der Gesundheitsregion Marburg-Biedenkopf immer wieder deutlich wird: Das Angebot an Kliniken und Fachkliniken im Landkreis Marburg-Biedenkopf kann sich sehen lassen.

Das breite Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten der Kliniken reicht von der Grundversorgung bis zur Versorgung schwerstkranker Patienten und Menschen mit komplexen oder seltenen Erkrankungen und schließt Rehakliniken, ein Rheumazentrum und Kliniken zur Versorgung psychisch kranker Menschen ein.

Um diese Leistungsfähigkeit aufzuzeigen, findet am 13. September in der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr zum ersten Mal ein gemeinsamer Aktionstag der Krankenhäuser und Kliniken im Landkreis Marburg-Biedenkopf statt. Dieser wird vielseitigste Einblicke in die Arbeit der Kliniken bieten. Unter dem Motto „Medizin in Spitzenqualität für alle gemeinsam sichern“ können sich die Interessierten an diesem Aktionstag in folgenden Kliniken informieren: DRK-Krankenhaus Biedenkopf, Diakonie-Krankenhaus in Marburg-Wehrda, Hessische Berglandklinik und das Rheumazentrum Mittelhessen (beide in Bad Endbach), das Uniklinikum Gießen-Marburg, Standort Marburg und die Vitos-Klinik in Marburg. Lediglich die Klinik Sonnenblick kann wegen des derzeitigen Umbaus nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Die einzelnen Angebote der Kliniken können dem Programm entnommen werden (siehe auch Internet unter www.marburg-biedenkopf.de unter Ticker).

So wie zum Beispiel Prof. Dr. Jochen Werner, Ärztlicher Direktor der Universitätsklinik Gießen-Marburg in Marburg, sahen es auch die anderen Kliniksleitungen: „Diese Veranstaltung ist ein ganz besonderes Ereignis und steht für die gute Zusammenarbeit und das Interesse am Netzwerk insgesamt. Noch vor ein paar Jahren wäre eine solche Veranstaltung nicht denkbar gewesen. Heute ist es selbstverständlich!“

Unter der Moderation der Gesundheitsregion treffen sich die Vertreterinnen und Vertreter seit 2010 zwei bis drei Mal im Jahr zum Austausch in der sogenannten „interhospitalen Konferenz“. Inzwischen ist aus dem Kennenlernen nicht nur das das gewünschte Netzwerk geworden, sondern auch eine für allen Seiten effektive Zusammenarbeit.

Das sieht beispielsweise auch Willy Welsch so, der Vorstandsvorsitzender des DRK-Krankenhauses in Biedenkopf: „Für mich persönlich ist die Installierung und die laufende Arbeit in der interhospitalen Konferenz ein Schritt in die richtige Richtung. Die Zusammenarbeit mit allen Kliniken bedeutet für mich, dass sich vor dem Hintergrund des Versorgungsauftrages um den kranken Menschen unterhalb aller Kliniken eine optimale Versorgungsstruktur erreichen lässt. Sie entbehrt die Konkurrenzsituation und sorgt für Sicherheit“, so Welsch.

Außer den am Aktionstag mitwirkenden Kliniken, also Diakonie-Krankenhaus Wehrda, DRK-Krankenhaus Biedenkopf, Hessische Berglandklinik Bad Endbach, Rheumazentrum Mittelhessen Bad Endbach, Universitätsklinikum Marburg, Vitos Kliniken Marburg arbeiten in dieser Arbeitsgruppe der Gesundheitsregion die Klinik Sonnenblick, das Wirbelsäulenzentrum Marburg und das Gesundheitsamt Marburg-Biedenkopf mit.

Landrätin Fründt dankte schließlich allen, die am kommenden Sonntag dieses hoch interessante Angebot vorbereitet haben und auch durchführen.

Sie präsentierten in der Kreisverwaltung  das sehr  vielseitige Programm für den Aktionstag offenes Krankenhaus am 13.9.15 (v.l.n.r.):  Landrätin Kirsten Fründt, Christian Uloth (Diakoniekrankenhaus Wehrda), Katja Weber (Stabsstelle Gesundheitsregion und Sport des Kreises), Willy Welsch (DRK-Krankenhaus Biedenkopf), Prof. Dr. Jochen Werner (Ärztlicher Direktor der Uniklinik in Marburg), Dr. Sylvia Heinis (UKGM), Birgit Donges (Vitosklinik Gießen-Marburg), Gerhard Hallenberger (DRK-Krankenhaus Biedenkopf), Claudia Köller (Berglandklinik Bad Endbach) und Katrin Storck-Müller (Rheumaklinik Mittelhessen, Bad Endbach). Foto: Landkreis

Sie präsentierten in der Kreisverwaltung  das sehr  vielseitige Programm für den Aktionstag offenes Krankenhaus am 13.9.15 (v.l.n.r.):  Landrätin Kirsten Fründt, Christian Uloth (Diakoniekrankenhaus Wehrda), Katja Weber (Stabsstelle Gesundheitsregion und Sport des Kreises), Willy Welsch (DRK-Krankenhaus Biedenkopf), Prof. Dr. Jochen Werner (Ärztlicher Direktor der Uniklinik in Marburg), Dr. Sylvia Heinis (UKGM), Birgit Donges (Vitosklinik Gießen-Marburg), Gerhard Hallenberger (DRK-Krankenhaus Biedenkopf), Claudia Köller (Berglandklinik Bad Endbach) und Katrin Storck-Müller (Rheumaklinik Mittelhessen, Bad Endbach). Foto: Landkreis

[ schließen ]