Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Veranstaltungsreihe „Mobilität im ländlichen Raum sichern" – Eröffnungsveranstaltung findet am 26. September in Niederweimar statt

(Pressemitteilung 331/2014 vom 19.09.2014)

Marburg-Biedenkopf – „Das Thema ‚Mobilität im ländlichen Raum’ spielt eine große Rolle für uns. In Großstädten wird der Öffentliche Personen-Nah-Verkehr als etwas Selbstverständliches hingenommen. Diese Nutzerzahlen lassen sich in den ländlichen Räumen vor allem außerhalb der Schulverkehre jedoch aus vielen Gründen nicht erreichen. Aber für viele Menschen stellt nur der Öffentliche Personen-Nah-Verkehr bei uns den Kontakt zur Stadt oder zur Gemeindeverwaltung, zum Arzt, zur Ausbildung oder insgesamt zum öffentlichen Leben dar. Deshalb ist uns die Sicherung der Mobilität in Ländlichen Räumen für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis wichtig“, betonte Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow in einem Pressegespräch.

Am 8. Mai 2013 hatte der Kreistag den Beschluss „Mobilität im ländlichen Raum sichern" gefasst. Darin sprach sich der Kreistag dafür aus, lokalen Verkehr auch zukünftig ausreichend zu finanzieren, weiterhin ein flächendeckendes Angebot des ÖPNV aufrecht zu erhalten, die Nahverkehrsplanung möglichst gemeinsam mit der Stadt Marburg durchzuführen, flexible Bedienformen auszubauen, zu prüfen, ob Bürgerbussysteme ausgebaut werden können und dabei ein besonderes Augenmerk auf Elektrofahrzeuge zu richten sowie eine kreisweit gültige CleverCard einzuführen. Damit machte der Kreistag deutlich, dass er für die Entwicklung des ÖPNV im Landkreis Handlungsbedarf über den am 4.02.2011 beschlossenen „Nahverkehrsplan 2012 bis 2016“ hinaus sieht.

Der Landkreis und die Servicekraft Bus GmbH Marburg möchten alle Interessierte zur mehrteiligen Veranstaltungsreihe „Mobilität im Ländlichen Raum sichern“ dazu einladen, sich hier aktiv einzubringen.

Die Eröffnungsveranstaltung, moderiert von Carsten Kamphausen, findet am 26.09.2014, um 17:00 Uhr im Ratssaal der Gemeinde Weimar, Alte Bahnhofstr. 31, 35096 Weimar-Niederweimar, statt.

Das Thema der Eröffnungsveranstaltung lautet: „Wer, womit, zu welchem Preis? - Zukunft der Mobilität in Marburg-Biedenkopf“

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

- „ÖPNV zukunftsfähig gestalten - Ideen sind gefragt“: Marian Zachow, Erster Kreisbeigeordneter und RNV-Vorstandsvorsitzender im Gespräch mit Carsten Kamphausen.

- „Bestandsaufnahme der ÖPNV-Angebote in Marburg-Biedenkopf“: Jörg Klein, Planungsbüro IGDB, Dreieich

- Impulsvortrag „Verkehrsnachfrage im ländlichen Raum": Emanuel Seiz, VerkehrPlus, Weimar/Thüringen

- Diskussion, Themensammlung: Moderation und Leitung: Carsten Kamphausen.

„In dieser Veranstaltungsreihe möchten wir gemeinsam mit Interessierten Maßnahmen entwickeln, die in die Nahverkehrsplanung ab 2017 eingehen können. Wir sind davon überzeugt, die zukünftigen Herausforderungen unseres Landkreises nur gemeinsam erfolgreich bewältigen zu können“, erläuterte Zachow. Die weiteren Termine an unterschiedlichen Orten sind vorgesehen für den 16.1.2015, den 17.4.15., den 26.6.15 und den 18.9.15.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Um besser planen zu können, wird um eine kurze Anmeldung gebeten. Die Veranstaltungsreihe wird in Zusammenarbeit mit der Servicekraft Bus GmbH Marburg, Carsten Kamphausen, Gustav-Freytag-Str. 15, 35039 Marburg durchgeführt. Telefon: 06421 1667718; Fax.: 03222 6822769, E-Mail: kamphausen@servicekraft-bus.de

Sie möchten alle Interessierte dazu einladen, sich in der mehrteiligen Veranstaltungsreihe „Mobilität im Ländlichen Raum sichern“ , aktiv einzubringen (v.l.n.r.): Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow, Heinz-Konrad Debus und Gerhard Born (beide RNV) sowie Carsten Kamphausen (Servicekraft Bus GmbH Marburg). Foto: Landkreis

Sie möchten alle Interessierte dazu einladen, sich in der mehrteiligen Veranstaltungsreihe „Mobilität im Ländlichen Raum sichern“ , aktiv einzubringen (v.l.n.r.): Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow, Heinz-Konrad Debus und Gerhard Born (beide RNV) sowie Carsten Kamphausen (Servicekraft Bus GmbH Marburg).

Foto: Landkreis

[ schliessen ]