Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsame Pressemitteilung des Landkreises Marburg-Biedenkopf und der Philipps-Universität Marburg: Kunsttage des Landkreises gehen erfolgreich zu Ende – Alfred Junker erhielt den Jurypreis und Elisabeth Sabo den Publikumspreis

(Pressemitteilung Nr. 328/2013 vom 03.09.2013)

Marburg-Biedenkopf – Am 1. September 2013 gingen die neunten Kunsttage des Landkreises mit einer Finissage im Kunstmuseum Marburg erfolgreich zu Ende. Zufriedene Gesichter gab es bei den mitwirkenden Künstlerinnen und Künstlern, den Besuchern, der Philipps-Universität mit ihrem Kunstmuseum und beim Veranstalter dem Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Über 2.000 Besucher hatten sich die Ausstellung im Kunstmuseum in Marburg mit den Kunstwerken von 92 Künstlerinnen und Künstlern angeschaut.

Landrat Robert Fischbach verwies bei der Finissage darauf, dass der diesjährige Standort im Kunstmuseum Marburg für diese Ausstellung optimal gewesen sei. Er bedankte sich bei der Philipps-Universität und besonders bei Museumsdirektor Dr. Christoph Otterbeck, dass die Kunsttage im Kunstmuseum stattfinden konnten. Dafür gab es auch einen Extraapplaus der anwesenden Künstlerinnen und Künstler. Landrat Fischbach machte deutlich, dass der Aufwand für die Durchführung der Kunsttage inzwischen sehr groß sei und bedankte sich speziell beim Organisationsteam

Besonders bedankte er sich bei den Sponsoren, der Sparkasse Marburg-Biedenkopf, Intersport-Begro, und die E.ON – Mitte, ohne deren Unterstützung die Kunsttage nicht hätten stattfinden können!

Zum ersten Mal wurden zwei Kunsttagepreise vergeben. Zum Einen den Publikumspreis und zum Anderen den Jurypreis der Kunsttage Marburg-Biedenkopf. Das Geld dafür stammte aus den Bewerbungsgebühren der Künstlerinnen und Künstler, die bei den Kunsttagen mitwirken wollten. Eine eigens dafür gegründete fünfköpfige Jury, bestehend aus Dr. Christoph Otterbeck (Direktor des Kunstmuseums), Hans Schohl (Künstler), Micha Bartsch (freier Maler und Grafiker, Berlin/Marburg) sowie Karin Stichnothe-Botschafter (Fachdienst Kultur der Universitätsstadt Marburg) und Dr. Markus Morr (Presse- und Kulturreferent des Landkreises) fand den ersten Jurypreisträger der Kunsttage.

Der Fotograf Alfred Junker erhielt für sein Bild „Marmorblöcke II“ den mit 800 Euro dotierten Jurypreis der Kunsttage zuerkannt. Der Jury waren vor allem zwei Dinge in ihrer Urteilsfindung wichtig: Es ging darum, ein Kunstwerk zu finden, dass durch seine Qualität überzeugen konnte und es ging darum, ein Kunstwerk zu finden, das dem Motto „HinWeis(s) sehr gerecht wird. Die Jury verwies darauf, dass es insgesamt eine ganze Reihe an preiswürdigen Arbeiten gab, sie konnte aber nur ein Kunstwerk auswählen. Die Jury fand ein Kunstwerk, bei dem alle gesuchten Eigenschaften deutlich getroffen wurden. Aus ihrer Sicht weist das Bild eine hohe Qualität auf und überzeugt durch die Bildaussage und auch durch seine Schlichtheit. Es erfüllt sowohl die Aufgabe, die Farbe Weiß in den Mittelpunkt zu rücken, als auch Farbübergänge hin zu Weiß aufzuzeigen und zudem enthält es noch deutlich zu erkennende Hinweise.

Jede Besucherin und jeder Besucher der Ausstellung konnte zudem mit ihrem bzw. seinem Votum für ein Kunstwerk dazu beitragen, dass eine Künstlerin oder ein Künstler den mit 500 Euro dotierten Publikumspreis erhielt. Rund 650 Personen beteiligten sich daran. Dieser Preis zeigt also, welches Kunstwerk in der Publikumsgunst am höchsten stand. Der Publikumspreis der Kunsttage Marburg-Biedenkopf 2013 ging an Elisabeth Sabo für das Kunstwerk „Gesichtsbuch“.

In lockerer Atmosphäre, umrahmt von schöner Musik der Gruppe John Cordi, gingen die beeindruckenden Kunsttage des Landkreises 2013 im Kunstmuseum zu Ende

Den Publikumspreis der Kunsttage erhielt Elisabeth Sabo für ihr Kunstwerk "Gesichtsbuch" (v.l.n.r.): Dr. Markus Morr (Kreisveraltung), Elisabeth Sabo sowie aus dem Organisationsteam Karin Stichnothe-Botschafter (Universitätsstadt Marburg) die Künstler Waltraud Mechsner-Spangenberg, Conny Pietzsch und Bernd Brust und Jürgen Morneweg (Kreisverwaltung). Fotos: Landkreis
Download Druckversion

Den Publikumspreis der Kunsttage erhielt Elisabeth Sabo für ihr Kunstwerk "Gesichtsbuch" (v.l.n.r.): Dr. Markus Morr (Kreisveraltung), Elisabeth Sabo sowie aus dem Organisationsteam Karin Stichnothe-Botschafter (Universitätsstadt Marburg) die Künstler Waltraud Mechsner-Spangenberg, Conny Pietzsch und Bernd Brust und Jürgen Morneweg (Kreisverwaltung).


Download Druckversion

Fotos: Landkreis
[ schliessen ]