Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Besuch einer Delegation aus der italienischen Region Alba festigt Verbindung mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf – Landrat: „Kommunale Partnerschaften sind Bausteine für das Haus Europa!“ / Wirtschaft, Landwirtschaft, Tourismus oder Kultur bieten Berührungspunkte

(Pressemitteilung Nr. 326/2013 vom 31.08.2013)

Marburg-Biedenkopf – Mit dem Besuch einer neunköpfigen Abordnung aus der italienischen Region Alba-Langhe-Roero in Marburg und Umgebung hat der Landkreis Marburg-Biedenkopf die im Mai geknüpfte Verbindung zu der Region im Piemont gefestigt. Landrat Robert Fischbach empfing die Delegation mit Maurizio Marello, dem Bürgermeister von Alba an der Spitze am Samstag im Landratsamt.

Landrat Robert Fischbach sagte bei der Begrüßung der Gäste, dass dieser Besuch ein wichtiger Schritt auf dem Weg hin zu einer Partnerschaft zwischen dem Landkreis Marburg-Biedenkopf und der Region Alba-Langhe-Roero ist. „Europa lebt davon, dass die Menschen den europäischen Gedanken verinnerlichen und mehr nach Gemeinsamkeiten als nach Unterschieden suchen“, so der Landrat. „Kommunale Partnerschaften sind die eigentlichen Bausteine für das Haus Europa“, so Fischbach.

Er sprach die Hoffnung aus, dass bald eine offizielle Partnerschaft zwischen Marburg-Biedenkopf und der Region Alba Langhe Roero geschlossen werden kann.

Auch Bürgermeister Marello betonte, dass ihm sehr daran gelegen sei, dass aus der bisherigen Freundschaft eine richtige Partnerschaft der Region in Italien mit dem Landkreis entsteht. Eine enge zwischenmenschliche Verbindung sei ein tragfähiges Fundament für ein zukünftiges Europa. Er wies darauf hin, dass die Städte Alba und Stadtallendorf durch die Ansiedlung der Fa. Ferrero eine ähnliche Entwicklung von einer ländlich geprägten Ortschaft zu einer industriell geprägten Stadt genommen haben.

Giovanni Negro, der Landtagsabgeordnete aus der Region Piemont, unterstrich die Worte Marellos und sieht für beide Regionen große Vorteile in einer Zusammenarbeit sowohl in wirtschaftlicher als auch in touristischer Hinsicht.

Das verbindende Element für die  neue Freundschaft zwischen dem Landkreis Marburg-Biedenkopf und der Region Alba ist der Stammsitz der Firma Ferrero in der Stadt Alba, deren mittlerweile weltweit zweitgrößte Produktionsstätte 1956 in Stadtallendorf gegründet wurde.

Landrat Fischbach zeigte sich besonders erfreut, dass der Besuch aus Italien eng von dem Mitbegründer und damaligen Leiter der Ferrerowerke in (Stadt) Allendorf, Dr. Giuseppe Faussone und seiner Familie begleitet wird.

Neben einer Stadtführung durch Marburg mit einem Besuch des Landgrafenschlosses steht für die Gäste aus Italien die Teilnahme am Heimat- und Soldatenfest in Stadtallendorf sowie eine Stippvisite am Biedenkopfer Schloss auf dem Programm.

Neben Bürgermeister Marello sind unter anderem Giovanni Negro (Fraktionsvorsitzender im piemontesischen Landtag und im Kreistag der Provinz Cuneo), Dr. Roberto Trova (Stadtverordneter in Alba), Dr. Mauro Carbone (Direktor der regionalen Tourismusorganisation) und Enrico Rivella von der Umweltorganisation ARPA nach Deutschland gekommen.

Geknüpft wurde das Band der Freundschaft zwischen Marburg-Biedenkopf und Alba durch den Besuch einer Delegation aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf im Mai in Alba. Den Kontakt hatte der aus Stadtallendorf stammende Designer Horst Barthel hergestellt, der über langjährige Verbindungen zur Region Alba verfügt.

Schon während des ersten Besuchs im Mai war auf beiden Seiten großes Interesse an einer Verbindung beider Regionen erkennbar. „Die Bereiche Wirtschaft, Landwirtschaft, Tourismus oder Kultur bieten hier vielfältige Anknüpfungspunkte“, betonten Landrat Fischbach und Oberbürgermeister Marello.

v.l. n.r. erste Reihe: Horst Barthel (Initiator der Partnerschaftsinitiative), Giuseppe Faussone (Mitbegründer der Fa. Ferrero), Landrat Fischbach, Giovanni Negro (Landtags- und Kreistagsabgeordneter der Region Piemont), Maurizio Marello (Bürgermeister von Alba), Christian Somogyi (Bürgermeister von Stadtallendorf) und Detlef Ruffert, (Kreistagsvorsitzender)
Download Druckversion

Besuch der Delegation aus Alba: v.l.n.r. erste Reihe: Horst Barthel (Initiator der Partnerschaftsinitiative), Giuseppe Faussone (Mitbegründer der Fa. Ferrero), Landrat Fischbach, Giovanni Negro (Landtags- und Kreistagsabgeordneter der Region Piemont), Maurizio Marello (Bürgermeister von Alba), Christian Somogyi (Bürgermeister von Stadtallendorf) und Detlef Ruffert, (Kreistagsvorsitzender)

Landrat Robert  Fischbach und Giovanni Negro bei der Geschenküberreichung.
Download Druckversion

Landrat Robert  Fischbach und Giovanni Negro bei der Geschenküberreichung.

Landrat Robert Fischbach und Bürgermeister Marello, Geschenküberreichung.
Download Druckversion

Landrat Robert Fischbach und Bürgermeister Marello, Geschenküberreichung.

Fotos: Landkreis

[ schliessen ]