Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsame Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums der Finanzen und des Landkreises Marburg-Biedenkopf: Verdienstkreuz am Bande für Kommunalpolitikerin Ursula Rogg – Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und Landrat Robert Fischbach: 30 Jahre im Dienst unserer Gemeinschaft ist eine Auszeichnung wert, verbunden mit der Bitte weiterzumachen
(Pressemitteilung Nr. 324/2012 vom 23.08.2012)
Der Hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und der Landrat des Landkreises Marburg-Biedenkopf, Robert Fischbach, haben heute der langjährigen Kommunalpolitikerin Ursula Rogg aus Stadtallendorf das vom Bundespräsidenten verliehene Verdienstkreuz am Bande überreicht. „Mehr als 30 Jahre im Dienste unserer Gemeinschaft – sowohl  kommunalpolitisch als auch kirchlich-sozial engagiert: Das ist aller Ehren und auch eine Auszeichnung mit dem Verdienstkreuz wert“, sagte Finanzminister Dr. Schäfer. „Mit großer Leidenschaft haben Sie sich um unser Gemeinwesen und damit um die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes verdient gemacht.“ Auch Landrat Robert Fischbach dankte der Geehrten für ihr außergewöhnliches Engagement: „Bitte verstehen Sie diese Ehrung nicht als Abschlusszeugnis, sondern als Anreiz, sich auch in Zukunft für die Gesellschaft und Ihre Mitmenschen einzusetzen“, so der Landrat.

Ursula Rogg war seit 1979 Stadtverordnete in Stadtallendorf und wechselte nach der Kommunalwahl 1989 in den Magistrat der Stadt, dem sie seitdem ununterbrochen als Stadträtin angehört. Von 1999 bis 2001 war sie als Erste Stadträtin Stellvertreterin des Bürgermeisters. Ihr besonderes Engagement trug entscheidend zur Planung und Errichtung des Veranstaltungs- und Verwaltungszentrums der Stadt bei. 2001 wurde sie Mitglied des Kreistags im Landkreis Marburg-Biedenkopf, blieb dies bis 2006 und engagierte sich hier im Ausschuss für Familie, Jugend, Soziales, Arbeit und Gesundheit.

Seit 1985 war Ursula Rogg darüber hinaus in der katholischen Kirchengemeinde St. Katharina aktiv: als Kassiererin und Schriftführerin im Frauenchor, als Kommunionhelferin und seit vielen Jahren auch im Besuchsdienst der Kirchengemeinde. Einmal wöchentlich besucht sie Seniorinnen und Senioren im Altenheim. Ursula Rogg wurde für ihre ehrenamtlichen Verdienste bereits 1995 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen, im Jahr 2000 mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland sowie mit der Verdienstmedaille (2000) und der Ehrennadel (2009) der Stadt Stadtallendorf ausgezeichnet.

„Ihr uneigennütziges soziales Engagement – das bestätigen auch die Menschen, die Sie kennen und seit vielen Jahren begleiten – geht weit über das übliche Maß hinaus. Trotz gleichzeitiger Belastung durch Familien- und Vollerwerbstätigkeit galt Ihr Einsatz auch immer der Allgemeinheit. Dafür möchten wir heute Danke sagen“, so Finanzminister Dr. Schäfer abschließend.

  Als Anerkennung und Würdigung herausragender Lesitungen für die Allgemeinheit erhielt Ursula Rogg aus den Händen von Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (re.) und Landrat Robert Fischbach das Verdienstkreuz am Bande. (Foto: Landkreis)
Download Druckversion
Als Anerkennung und Würdigung herausragender Lesitungen für die Allgemeinheit erhielt Ursula Rogg aus den Händen von Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (re.) und Landrat Robert Fischbach das Verdienstkreuz am Bande. (Foto: Landkreis)

 

[ schliessen ]