Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Kreis rät weiterhin aus hygienischen Gründen vom Baden im Perfstausee ab – Wasser ist noch mit Keimen verunreinigt
(Pressemitteilung Nr. 302/2012 vom 08.08.2012)
Marburg-Biedenkopf – Die Fachleute vom Fachbereich Gesundheit („Gesundheitsamt“) des Landkreises Marburg-Biedenkopf raten in Abstimmung mit dem Betreiber des Perfstausees (Wasserverband Oberes Lahngebiet) aus hygienischen Gründen weiterhin vom Baden in dem Gewässer ab. Bei einer Nachuntersuchung des Wassers wurde erneut eine Verunreinigung des Wassers mit Keimen festgestellt. „Wir halten daher die Empfehlung aufrecht, derzeit nicht in dem See zu baden“, erklärte der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern

Zwar ist die Belastung mit Kolibakterien deutlich rückläufig, jedoch fanden sich wiederum Enterokokken im Wasser. Die Ursache für die Keimbelastung steht noch nicht fest. Die Art der Keime (Enterokokken) spricht jedoch nach Auffassung der Gesundheits-Experten mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit für eine Verunreinigung des Wassers durch Vogelkot. Dies deckt sich auch mit der großen Zahl an Wasservögeln (Enten, Nilgänse), die derzeit an dem See und in dessen Umgebung anzutreffen ist.

Außerdem hat der Bewuchs mit Wasserpflanzen stark zugenommen. Diese Wasserpflanzen sind grundsätzlich ungefährlich, können ungeübte Schwimmer jedoch irritieren und erschrecken. Die Empfehlung, das Gewässer nicht zum Baden zu benutzen, gilt bis zum Vorliegen neuer Untersuchungsergebnisse. Gegen die Verunreinigung des Wassers mit Keimen kann aktiv nichts unternommen werden. Ein Austausch, eine Reinigung oder Desinfektion des Wassers ist nicht möglich.

Der Kreis macht noch einmal deutlich, dass der Perfstausee in erster Linie ein Hochwasser-Rückhaltebecken und kein Badesee ist.

 

 

[ schliessen ]