Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gelebtes Europa: Feuerwehr-Nachwuchs aus Polen und Deutschland traf sich zum Jugendaustausch – Enger Kontakt zu Brandschützern im polnischen Kreis Kościerzyna

(Pressemitteilung 301/2014 vom 29.08.2014)

Marburg-Biedenkopf – Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Schweinsberg hat der Landkreis Marburg-Biedenkopf einen Jugendaustausch mit dem polnischen Landkreis Kościerzyna und der Freiwilligen Feuerwehr der polnischen Gemeinde Dziemiany organisiert. Der einwöchige Austausch fand unter dem Motto „Deutsch-polnische Feuerwehrwoche 2014“.

Neben der Vorführung der hiesigen Feuerwehrtechnik bei den Feuerwehren in Stadtallendorf und Schweinsberg und gemeinsamen Einsatzübungen fand ein reger Informationsaustausch zu den Themen Brandschutz und Arbeit in der Jugendfeuerwehr statt.

Aber auch das kulturelle Programm gefiel den beiden Jugendgruppen: Eine Stadtbesichtigung mit dem Schloss und der Elisabethkirche in Marburg sowie ein Ausflug nach Fulda ins Feuerwehrmuseum und zum Dom sowie ein Nachmittag im Kletterpark kamen sowohl bei den Polen als auch bei den Deutschen gut an.

„Die Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren erlebten auch auf der Jugendburg Hohensolms faszinierende Tage“, berichtet der Mitorganisator Falk Meier, Jugendwart der Schweinsberger Feuerwehr. Äußerst zufrieden zeigte sich auch der polnische Betreuer und Jugendwart Przemek Kozlowski: „Von der beeindruckenden Atmosphäre auf der Burg über das Programm mit zahlreichen Höhepunkten bis zur Abschlussfeier am Lagerfeuer mit Grillen – wir sind alle begeistert und hoffen, dass wir den Schweinsbergern eine genauso gelungene Freizeit in Polen anbieten können“.

Der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow freute sich darüber, dass die deutschen und polnischen Jugendlichen ihre Freundschaften vertiefen konnten. „Ein solcher Austausch ist gelebtes Europa und aktive Völkerverständigung“, betonte er. Gerade Jugendliche aus verschiedenen Nationen könnten viel von einander lernen.

Der nächste Jugendaustausch zwischen den Jugendfeuerwehren findet im nächsten Jahr im polnischen Partnerkreis Kościerzyna statt.

Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit zwischen der Freiwilligen Feuerwehr Schweinsberg und dem Fachdienst Ehrenamtsförderung und Partnerschaften des Landkreises Marburg-Biedenkopf organisiert und fand mit Unterstützung des „Deutsch-polnischen Jugendwerks“ und der Kreisjugendfeuerwehr Marburg-Biedenkopf statt. Die Sparkasse Marburg-Biedenkopf unterstützte die Aktion als Sponsor finanziell.

Polnische und deutsche Jugendfeuerwehrleute trafen sich und vertieften ihre Freundschaft. Mit dabei waren auch der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow (1. Reihe, Mitte), die Stadtallendorfer Stadträtin Olga Schmidt (1. Reihe, 2. v. re.) sowie Landrat a.D. Robert Fischbach (1. Reihe, links), der während seiner Amszeit die deutsch-polnische Partnerschaft mit auf den Weg gebracht hat. (Fotos: Landkreis Marburg-Biedenkopf)Polnische und deutsche Jugendfeuerwehrleute trafen sich und vertieften ihre Freundschaft. Mit dabei waren auch der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow (1. Reihe, Mitte), die Stadtallendorfer Stadträtin Olga Schmidt (1. Reihe, 2. v. re.) sowie Landrat a.D. Robert Fischbach (1. Reihe, links), der während seiner Amszeit die deutsch-polnische Partnerschaft mit auf den Weg gebracht hat.

(Fotos: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schliessen ]