Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Verein sorgt für ausgeweitete Betreuung der Grundschulkinder in Biedenkopf – Erster Kreisbeigeordneter Dr. McGovern informiert sich vor Ort über Arbeit und Ziele der Elterninitiative
(Pressemitteilung Nr. 290/2012 vom 02.08.2012)
Marburg-Biedenkopf – Nach den Sommerferien übernimmt in Biedenkopf der im April, gegründete Verein für Schülerbetreuung in enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf die Betreuung der Grundschulkinder. Der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern hat sich jetzt vor Ort und im Gespräch mit Verantwortlichen über die Arbeit dieser Elterninitiative informiert. Der Verein möchte die Betreuungszeiten ausbauen und die Kinderbetreuung auch auf die Schulferien ausdehnen. Für das neue Schuljahr sind nach Auskunft von Stefan Egerding, er ist der 2. Vorsitzende des Vereins, bereits 60 Kinder angemeldet.

Der von Eltern neu gegründete Verein wurde notwendig, da das Betreuungsangebot an den Kindertagesstätten für Schulkinder nicht mehr fortgesetzt wurde. Aufgrund des Mehrbedarfs an Plätzen für unter Dreijährige sind die Hortplätze gestrichen worden. Durch die Verzahnung mit dem Betreuungsangebot des Landkreises, dass eine Betreuung bis 15.00 Uhr gewährleistet ist jetzt eine Betreuung bis 17.00 Uhr und noch dazu eine Betreuung während der Ferienzeiten durch das Elternengagement gesichert.

Zum neuen Schuljahr löst der Betreuungsverein der Grundschule Biedenkopf die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde in der Trägerschaft der Kinderbetreuung ab. „Diese Ablösung ist ein lang geplanter Schritt, den beide Seiten von Beginn der Kooperation an ins Auge gefasst haben“, teilte Stefan Egerding mit. Eine Aufgabe des Vereins solle es nun sein, das Betreuungsangebot an der Grundschule Biedenkopf noch flexibler an die Bedürfnisse der Familien anzupassen. Zudem solle die Qualität weiter gesteigert werden. „Dazu zählen Anschaffungen für die pädagogische Gestaltung, wie zum Beispiel Spiele, Raumausstattung oder Verbrauchsmaterialien sowie noch mehr Abwechslungen in den Ferien wie Ausflüge oder Schwimmbadbesuchen“, so erläuterte der 2. Vorsitzende.

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf als verantwortliche Institution für die Schulkinderbetreuung bietet eine Grundversorgung zur Betreuung der Schüler bis 15.00 Uhr an. Jedoch nur in der Schulzeit. „Um die Betreuungszeiten zu erweitern und flexibel zu gestalten, musste deshalb ein anderer, freier Träger gefunden werden. Mit der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Biedenkopf und jetzt mit dem Betreuungsverein wurden verlässliche Partner gefunden“, erläuterte Dr. McGovern. Er dankte dem Verein und dessen Mitgliedern  für ihr Engagement. „Ich bin mir sicher, dass die Betreuung der Kinder in Biedenkopf auf einem sehr guten Weg ist“, so der Erste Kreisbeigeordnete.

Wie Dr. McGovern weiter erläuterte, übernehme der Landkreis Marburg-Biedenkopf auch in Zukunft neben den Nutzungskosten für die Räume auch die Reinigungskosten. Der Verein erhält zudem einen Zuschuss zu den Personalkosten für die Betreuung außerhalb der Ferienzeiten.
  Gaben den Anstoß für die Betreuung der Grundschulkinder in Biedenkopf durch den Verein: (v. li.) Betreuungskraft Brit Schütte, Nicole Achenbach-Hengst (Mitglied des Vorstandes), Stadtrat Jürgen Schneider, der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern, Katrin Löber (Vorsitzende des Vereins), Stefan Egerding (2. Vorsitzender), Brita Blank (Mitglied des Vorstandes) und der stellvertretende Schulleiter der Grundschule Frank Rompf. (Foto: Landkreis)
Download Druckversion
Gaben den Anstoß für die Betreuung der Grundschulkinder in Biedenkopf durch den Verein: (v. li.) Betreuungskraft Brit Schütte, Nicole Achenbach-Hengst (Mitglied des Vorstandes), Stadtrat Jürgen Schneider, der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern, Katrin Löber (Vorsitzende des Vereins), Stefan Egerding (2. Vorsitzender), Brita Blank (Mitglied des Vorstandes) und der stellvertretende Schulleiter der Grundschule Frank Rompf. (Foto: Landkreis)

 

[ schliessen ]