Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Aktuell noch keine Schwäche am Arbeitsmarkt zu erkennen: Die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Landkreis ist im Juli positiv – Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ging auf nunmehr 3.784 zurück, 531 weniger als noch vor einem Jahr
(Pressemitteilung Nr. 287/2012 vom 31.07.2012)
Marburg-Biedenkopf – Die Zahl der Langzeitarbeitslosen im Landkreis Marburg-Biedenkopf ist im Juli erneut zurückgegangen. Die Statistik des KreisJobCenters (KJC) weist aktuell insgesamt 3.784 erwerbsfähige Leistungsberechtigte aus, die als arbeitslos registriert sind. Im Vergleich zum Vormonat Juni ist die Zahl der Langzeitarbeitslosen damit um 32 Personen gesunken, gegenüber dem Vorjahresmonat verzeichnet das KreisJobCenter einen Rückgang von 531 Langzeitarbeitslosen bzw. um 12,3 Prozent. Die Quote der arbeitslosen Grundsicherungsempfänger an den zivilen Erwerbspersonen im Kreisgebiet liegt weiterhin bei 3,0 Prozent; vor einem Jahr hatte sie sich auf 3,4 Prozent belaufen.

Der Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernent Dr. Karsten McGovern sieht aktuell noch keine Anzeichen für eine schwächere Entwicklung: „Die von anderen wahrgenommene Schwäche am Arbeitsmarkt können wir derzeit noch nicht feststellen. So ist im Vorjahr die Arbeitslosenzahl im Zeitraum Juni zu Juli 2011 sogar um 0,5 Prozent angestiegen. Aktuell ist diese im Vergleich zum Vormonat um 0,8 Prozent gesunken“, erläuterte Dr. McGovern. „Wir freuen uns insbesondere, dass wir weiterhin gute Vermittlungserfolge erzielen können und die schwächere Konjunktur sowie die Verunsicherung vieler Unternehmen über die Euro-Schuldenkrise sich in unsere Zahlen im bisherigen Jahresverlauf kaum widerspiegelt.“

Eine positive Entwicklung bestätigt sich auch bei der Gesamtzahl der Bedarfsgemeinschaften und der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten. Waren im Vorjahresmonat noch 6.929 Bedarfsgemeinschaften im Leistungsbezug, so ist die Zahl im aktuellen Monat um 5,3 Prozent auf 6.560 gefallen. Bei den erwerbsfähigen Leistungsberechtigten ist im Vergleich zum Vorjahresmonat sogar ein Rückgang um 7,3 Prozent auf 8.698 zu verzeichnen.

Bei den Angaben zu Bedarfsgemeinschaften und erwerbsfähigen Leistungsberechtigten handelt es sich um einen zum Stichtag 12.07.2012 ermittelten vorläufigen Bestand. Der endgültige Bestand für den Berichtsmonat Juli wird von der Bundesagentur für Arbeit nach einer Wartezeit von drei Monaten festgeschrieben.

Im Monat Juli haben 270 Menschen mit einer arbeitsmarktpolitischen Maßnahme begonnen um so die Voraussetzungen für den Zugang in den Arbeitsmarkt zu erweitern oder zu verbessern. Insgesamt sind zum Stichtag 1.937 Menschen durch das KreisJobCenter aktiviert worden.
  Das KreisJobCenter Marburg-Biedenkopf. (Foto: Landkreis)
Download Druckversion
Das KreisJobCenter Marburg-Biedenkopf. (Foto: Landkreis)

 

[ schliessen ]