Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Schüleraustausch der Europaschule Gladenbach mit Schule in Stockholm

Pressemitteilung 119/2011, Marburg, 6. April 2011

Marburg-Biedenkopf – Zum wiederholten Mal kommt es zu einem Austausch von Schülerinnen und Schüler der 11. bzw. 12 Jahrgangsstufe des „Danderyd´s Gymnasiums“ aus Stockholm mit der Europaschule in Gladenbach. Bereits vom 28. Januar 2011 bis zum 04. Februar 2011 waren Schülerinnen und Schüler der Europaschule Gladenbach in Stockholm zu Gast.

Für Ersten Kreisbeigeordneten Dr. Karsten McGovern sind diese Termine von großem Interesse, denn so erfahre er immer auch etwas aus dem Land der Besuchergruppen, über deren Strukturen und Besonderheiten. "Ich halte den Schüleraustausch grundsätzlich für eine gute und lehrreiche Sache", so Dr. McGovern.

Ein Besuch der Kreisverwaltung gehört für die Schülergruppe aus Schweden dann immer mit zum Programm. In der Kreisverwaltung wurden 28 Schülerinnen und Schüler und die drei Lehrerinnen aus Schweden von Dr. McGovern und Presse- und Kulturreferent Dr. Markus Morr empfangen, die über die Strukturen und Aufgaben der Kreisverwaltung informierten. Dabei wurden die vier Schwerpunktbereiche des Kreises mit dem Regio-Energiekonzept, der Gesundheitsregion, dem Demografieprojekt sowie der Breitbandverkabelung vorgestellt. Darüber hinaus interessierten sich die Besucher für die politischen Verhältnisse im Kreis.

Das Schwerpunktthema war aber eindeutig das Thema Energiepolitik. Regenerative Energien und deren Vor- und Nachteile wurden gegenüber den Vor- und Nachteilen der Atomenergie abgewogen und intensiv diskutiert. Auch die große Photovoltaikfläche am Mitarbeiterparkplatz wurde in Augenschein genommen. In Schweden wird weniger auf Solarenergie, sondern eher auf Erdwärme gesetzt.

In der Zeit vom 4. April 2011 bis zum 10. April 2011 besucht die 31-köpfige schwedische Besuchergruppe nicht nur die Europaschule in Gladenbach, sondern unternimmt unter anderem eine Fahrt durch den Landkreis mit einem Besuch des Dokumentations- und Informationszentrums Stadtallendorf sowie eine Fahrt nach Frankfurt mit einer Besichtigung der Hessischen Landesbank und des Main-Towers. Während ihres Aufenthaltes in Gladenbach sind die schwedischen Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien untergebracht.

"Die Schulpartnerschaften und Austauschfahrten leisten einen wichtigen Beitrag zur interkulturellen Erziehung. Regelmäßig durchgeführte Austauschfahrten bieten den Schülerinnen und Schülern nicht nur die Chance, ihre im Unterricht gewonnen theoretischen Sprachkenntnisse praktisch anzuwenden, auch wird durch Schulpartnerschaften der interkulturelle Dialog sowie das Kennenlernen in der Europäischen Union gefördert", berichtete Thomas Born von der Europaschule Gladenbach, der die Gruppe betreute.

[2793 Zeichen mit Leerzeichen]
 

 

Schwedische Schülergruppe besucht die Kreisverwaltung

Bildunterschrift: Vor der Photovoltaikanlage auf dem Carport des Mitarbeiterparkplatzes stellten sich (fast alle) Schülerinnen und Schüler aus Schweden mit ihren Lehrerinnen und Thomas Born von der Europaschule für ein Gruppenbild mit Erstem Kreisbeigeordneten Dr. Karsten McGovern (9.v.r.) zusammen.

Foto: Landkreis

 

Download

zurück