Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gerhard Lips ist alter und neuer Chef-Gutachter für Immobilienwerte – Landrätin Kirsten Fründt dankt für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement

(Pressemitteilung 276/2016 vom 27.07.2016)

Marburg-Biedenkopf – Der Kreisausschuss schlug den Vermessungsdirektor Gerhard Lips zum siebten Mal als ehrenamtlichen Vorsitzenden des Gutachterausschusses für Immobilienwerte für den Landkreis Marburg-Biedenkopf vor. Nun bestellte Dr. Hansgerd Terlinden, der Präsident des Hessischen Landesamtes für Bodenmanagement und Geoinformation (HLBG), Gerhard Lips erneut offiziell in dieses Amt.

Lips, der das Amt für Bodenmanagement Marburg leitet, steht diesem Ausschuss bereits seit 1991 vor. „Ich bin Herrn Lips sehr dankbar für sein kontinuierliches Engagement. Sein enormes Fachwissen beeindruckte mich erst kürzlich wieder, anlässlich der Vorstellung des regionalen Immobilienmarktberichtes 2016“, sagte Landrätin Kirsten Fründt bei der Bestellung im Landratsamt. Dr. Terlinden ging näher auf den neuen Immobilienmarktbericht 2016 ein: „Der Marktbericht ist ein wesentlicher Baustein für die Transparenz auf dem Grundstücksmarkt und dient Wirtschaft und Verwaltung wie auch den Bürgerinnen und Bürgern als wertvolle Orientierung im Grundstücksverkehr.“ Durch die Vernetzung der Gutachterausschüsse in Hessen fließen die Marktdaten außerdem in einen jährlich erscheinenden landesweiten Immobilienmarktbericht, den die beim HLBG angesiedelte Zentrale Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse herausgibt.

Hintergrund zum Gutachterausschuss:

In Hessen gibt es für die Bereiche der Landkreise, der kreisfreien Städte und einzelner kreisangehöriger Städte insgesamt 45 Gutachterausschüsse für Immobilienwerte. Sie sind selbständige und unabhängige Einrichtungen des Landes Hessen. Ein Gutachterausschuss besteht aus einem vorsitzenden Mitglied und weiteren Mitgliedern. Die Mitglieder sind ehrenamtlich tätig. Sie sind zur Ermittlung von Immobilienwerten fachlich qualifiziert, besonders erfahren und gehören verschiedenen Berufsgruppen an (Fachleute aus den Bereichen: Vermessungswesen, Architektur, Bauingenieur- und Bankwesen, Finanzverwaltung, Landwirtschaft, Immobilienmarkt).

Die Gutachterausschüsse und ihre Geschäftsstellen sorgen für Transparenz am Immobilienmarkt. Sie haben den gesetzlichen Auftrag folgende Aufgaben zu erfüllen:

Führung und Auswertung einer Kaufpreissammlung über den Grundstückverkehr
Ermittlung von Bodenrichtwerten
Ermittlung von generalisierten Bodenwerten
Erteilung von Auskünften (Kaufpreissammlung, Bodenrichtwerte)
Erstellung von Immobilienmarktberichten über ihren Zuständigkeitsbereich
Ableitung der zur Wertermittlung erforderlichen Daten wie Liegenschaftszinssätze,
Indexreihen, Umrechnungskoeffizienten, Vergleichsfaktoren und Mietwertübersichten
Erstattung von Verkehrswertgutachten

Etwa zwei Drittel der Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse sind bei einem der sieben Ämter für Bodenmanagement eingerichtet, während die verbleibenden Geschäftsstellen jeweils innerhalb einer Stadtverwaltung integriert sind. Die Zentrale Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte des Landes Hessen (ZGGH) wurde 2007 beim Hessischen Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation eingerichtet. Sie ist zentrale Ansprechstelle für Informationen über die Gesamtheit der Gutachterausschüsse und soll die landesweite Einheitlichkeit der Daten und Produkte der Gutachterausschüsse durch die gemeinsame Festlegung von verbindlichen Standards gewährleisten. Daneben ergänzt sie die örtlichen Gutachterausschüsse bei der Schaffung von Transparenz auf dem Immobilienmarkt durch vielfältige Maßnahmen, die vor allem den überregionalen Aspekten Rechnung tragen.

Freuen sich über das weitere Engagement (v.l.n.r.): Klaus-Peter Weis von der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation, Landrätin Kirsten Fründt, der alte und neue Chef-Gutachter Gerhard Lips vom Amt für Bodenmanagement Marburg sowie der Präsident des Hessischen Landesamtes für Bodenmanagement und Geoinformation, Dr. Hansgerd Terlinden.  (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Freuen sich über das weitere Engagement (v.l.n.r.): Klaus-Peter Weis von der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation, Landrätin Kirsten Fründt, der alte und neue Chef-Gutachter Gerhard Lips vom Amt für Bodenmanagement Marburg sowie der Präsident des Hessischen Landesamtes für Bodenmanagement und Geoinformation, Dr. Hansgerd Terlinden.

(Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schließen ]