Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Weitere Informationen zur Verunreinigung des Trinkwassers im Landkreis Marburg-Biedenkopf

(Pressemitteilung 272/2016 vom 01.07.2016)

Marburg-Biedenkopf – Im Zusammenhang mit der Verunreinigung des Trinkwasser durch Coli-Bakterien in Teilen des Landkreises Marburg-Biedenkopf gibt das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf hier Antworten auf relevante Fragen und weitere Informationen.

Das Gesundheitsamt steht außerdem mit den Ausrichtern verschiedener größerer Veranstaltungen in Kontakt, die an diesem Wochenende in der Region stattfinden und die von der Verunreinigung und der Abkochempfehlung betroffen sein könnten.

Unklar ist derzeit weiterhin, woher die Verunreinigung stammt und wie lange die Empfehlungen des Gesundheitsamtes zur Nutzung des Trinkwassers gelten werden.


Wo gibt es weitere Informationen?

Wasserversorger – Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke: 06428 9340

Stadtwerke Marburg: erreichbar von Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr; Telefon-Nr.: 06421 205-505


Welche E.Coli-Bakterien sind es?

E.coli ist ein Darmkeim, weitere Differenzierungen liegen noch nicht vor.

Wie bei allen Erregern oder Schadstoffen gilt, dass die Menge darüber entscheidet, wie groß die Gefahr einer Erkrankung ist. Da es sich um eine geringe Verkeimung handelt, ist die Gefahr gering, zu erkranken.


Woher stammt die Verunreinigung des Wassers?

Das ist im Moment noch unklar. Die Ursachenforschung läuft.


Ist es ansteckend?

Jeder, der an einem durch Keime hervorgerufenen Durchfall erkrankt ist, kann während der Krankheitsphase andere Menschen anstecken. Maßnahmen, um in diesem Fall eine Weiterverbreitung zu verhindern, sind sogenannte Maßnahmen der Basishygiene, insbesondere gründliches Händewaschen vor dem Essen und nach dem Toilettengang.


Was sind die Symptome?

E.Coli kann Durchfallerkrankungen und eine Wundinfektion auslösen, falls verunreinigtes Wasser auf eine offene Wunde gelangt. Wegen der geringen Keimbelastung ist das Risiko gering, zu erkranken.


Ab wann sollte man zum Arzt?

Die Notwendigkeit für einen Arztbesuch unterscheidet sich nicht von anderen Erkrankungen.


Gibt es besondere Situationen für Kinder?

Für die Zubereitung von Säuglingsnahrung ist Wasser während der Chlorungsphase nicht geeignet. Es sollte nur abgepacktes Wasser verwendet werden.


Wie lange dauert es, bis die Situation sich auflösen wird?

Das Abkochgebot gilt bis die Desinfektionsmaßnahmen greifen, mindestens über das Wochenende hinweg.


Kann man bedenkenlos Geschirr spülen?

Wir empfehlen, Geschirr mit abgekochtem Wasser zu spülen.


Reicht es, wenn das Wasser in einer Kaffeemaschine zum Aufbrühen erhitzt wird?

Das Aufbrühen des Wassers in der Maschine reicht nicht aus. Kaffee sollte daher mit abgekochtem Wasser oder abgepacktem Wasser gekocht werden.


Kann ich eine Geschirrspülmaschine benutzen?

Geschirrspülmaschinen spülen in der Regel nach dem eigentlichen Reinigungsvorgang das Spülgut nochmals mit klarem Wasser nach. Daher ist eine Verunreinigung nicht auszuschließen. Das Spülgut sollte daher mit abgekochtem oder verpacktem Wasser nachgespült werden.

[ schließen ]