Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsame Pressemitteilung des Landkreises Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg: Biologische Vielfalt und Klimaschutz als Hauptdarsteller – Umweltfilmwoche bietet vom 3. bis zum 10. Juli umfangreiches Programm

(Pressemitteilung 264/2016 vom 29.06.2016)

Marburg-Biedenkopf / Marburg – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf bietet in Zusammenarbeit mit der Universitätsstadt Marburg und dem Marburger Cineplex-Kino  vom 3. bis zum 10. Juli 2016 mit der Umweltfilmwoche auch in diesem Jahr einen cineastischen Blick auf die Themen Biologische Vielfalt und Klimaschutz.

Eine breite Themenpalette der Umweltfilmwoche reicht von der nachhaltigen Produktion von Nahrungsmitteln bis zur Gewinnung Erneuerbarer Energien und nimmt die Zuschauer während der insgesamt elf Filme auch mit in ganz unterschiedliche Lebenswelten von Pflanzen und Tieren. Drumherum bieten über 50 Veranstaltungen, organisiert vom Netzwerk Nachhaltig Lernen Region Marburg, einiges an weiteren Informationen und Möglichkeiten zum Mitmachen.

„Die Umweltfilmwoche macht die Themen gemeinsam mit den verschiedenen Bildungs- und Mitmachaktionen erlebbar und hilft dabei, die Themen, von denen wir eigentlich alle wissen, dass sie wichtig sind, wieder mehr in unser Bewusstsein zu rücken“, freut sich Landrätin Kirsten Fründt über die Möglichkeiten der Folgeveranstaltung. Auch Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies schätzt das cineastische Lernformat: „Umwelt und Klimaschutz werden oftmals eher als abstrakte Begriffe wahrgenommen. Filme können hier einen lebendigen und faszinierenden neuen Zugang und einen Perspektivwechsel bieten und uns in vermeintlich bekannten Welten neu eintauchen lassen.“

Die Woche startet am Sonntag, den 3.7.2016. Um 17:00 Uhr geht es los mit einem Vortrag von Professor Dr. Nina Farwig vom Fachbereich Biologie der Philipps-Universität Marburg zum Thema „Reiche Lebensräume weltweit: Wälder und ihre Vielfalt“. Danach macht „Magie der Moore“, ein Film von Jan Haft, mit Aufnahmen eines besonderen Lebensraums der Moorlandschaft den Auftakt. Im Anschluss tauschen sich Dr. Anne Archinal (Aktionsgemeinschaft Burgwald), Professor Dr. Nina Farwig (Philipps-Universität Marburg) sowie Lutz Hofheinz (Landesbetrieb HessenForst) in einer Expertenrunde aus.

Die Vorstellungen der insgesamt elf Filme finden zwischen Montag, den 4.7.2016 und Sonntag, den 10.7.2016 sowohl im Cineplex als auch im Capitol, jeweils um 17:15 und 19:30 Uhr statt. Die Eintrittspreise betragen 6,00 Euro bzw. ermäßigt 4,50 Euro. Neben besonderer Kulanz in Bezug zu den Vorführzeiten und den Raumangeboten für Veranstaltungen, seien insbesondere die geringer als üblich gehaltenen Preise ein Zeichen dafür, „dass es man hinter der Sache stehe“, sagt Nicole Kleppel vom Marburger Cineplex.

Für weitere Informationen und auch zum Mitmachen laden zwischen dem 3.7.2016 und 15.7.2016 die vom Netzwerk Nachhaltig Lernen Region Marburg organisierten Aktionstage Biologische Vielfalt 2016 ebenso wie der Green City Trail ein. Mit dabei sind außerdem die RepairCafés Cappel, Cölbe und Dautphetal sowie das Schnabeltheater.

Für Schülerinnen und Schüler des Landkreises wird der Kinosaal zwischen den 19.9.2016 und dem 23.9.16 zum Klassenraum: Schulklassen können die Filme im Marburger Cineplex in dieser Zeit an jedem Vormittag für die Zeit zwischen 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr buchen. Jede Vorführung wird im Anschluss fachlich begleitet und moderiert, so dass eine Diskussion nach dem Film möglich ist. Zudem lassen sich viele der während der Aktionstage angebotenen Veranstaltungen durch die Schulklassen unmittelbar vor oder nach dem dazugehörigen Film nutzen. Der ermäßigte Preis beträgt für Schülerinnen und Schüler jeweils 4,50 Euro, Lehrer und Aufsichtspersonen erhalten freien Eintritt.

Auf www.klimaschutz.marburg-biedenkopf.de wird das ausführliche Programm der diesjährigen Umweltfilmwoche ebenso angeboten wie weitergehende Informationen zu den Filmen, Unterrichtsmaterialien sowie die Möglichkeit sich als Schulklasse anzumelden.

Weitere Informationen zur Umweltfilmwoche gibt es beim Landkreis Marburg-Biedenkopf, Fachdienst Klimaschutz und Erneuerbare Energien unter der E-Mailadresse WeberE@marburg-biedenkopf.de und der Rufnummer 06421-405-6205.

Freuen sich über die Neuauflage der Umweltfilmwoche: (v.l.n.r.) Dr. Norbert Clement vom Klimaschutzteam des Landkreises, Nicole Kleppel und Carsten Gülker vom Cineplex Marburg, Landrätin Kirsten Fründt, Jürgen Hertlein als Vertreter der Universitätsstadt Marburg, Franziska Weigand vom Netzwerk Nachhaltig Lernen Region Marburg und Bildungscoach Erich Weber.  (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Freuen sich über die Neuauflage der Umweltfilmwoche: (v.l.n.r.) Dr. Norbert Clement vom Klimaschutzteam des Landkreises, Nicole Kleppel und Carsten Gülker vom Cineplex Marburg, Landrätin Kirsten Fründt, Jürgen Hertlein als Vertreter der Universitätsstadt Marburg, Franziska Weigand vom Netzwerk Nachhaltig Lernen Region Marburg und Bildungscoach Erich Weber.

(Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schließen ]