Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Dank für vielfältigen Einsatz für das Gemeinwohl: Landrätin Kirsten Fründt zeichnet sieben engagierte Menschen mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen aus – "Gesellschaft lebt von Menschen, die Ideen haben und die Verantwortung übernehmen!"

(Pressemitteilung 260/2014 vom 22.07.2014)

Marburg-Biedenkopf – Für insgesamt fast 200 Jahre ehrenamtlichen Einsatz hat Landrätin Kirsten Fründt am Dienstag sieben engagierten Menschen aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf den Ehrenbrief des Landes Hessen ausgehändigt. „Die Geehrten leisten in ganz unterschiedlichen Bereichen wichtige Beiträge für das gesellschaftliche Leben. Dafür gebührt ihnen Dank, Respekt und Anerkennung“, stellte die Landrätin bei der Feierstunde anlässlich der Ehrung im Marburger Landratsamt fest.

Elfriede Herrmann aus Wetter engagiert sich seit 1999 als Schriftführerin beim Marburger Senioren-Kolleg e.V. Dort hat sie zudem 2005 die Aufgaben der Geschäftsführerin übernommen. Darüber hinaus engagierte sie sich beim Tanz-Sport-Club Rot-Weiß, wo sie Trainingsstunden und Bälle organisierte.

Helmut Pitzer aus Wetter wurde für sein Engagement im Wanderverein 1894 Wetter e.V. geehrt, wo er seit 2001 als 1. Vorsitzender Verantwortung übernimmt und wichtige Impulse gibt.

Gerhard Platt aus Biedenkopf war zunächst von 1970 bis 1972 als stellvertretender Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Eckelshausen aktiv. Bereits von 1968 bis 1973 war er der 2. Vorsitzende des Sportvereins 1911 e.V. Eckelshausen. Von 1970 bis 1991 war er außerdem Vorsitzender der Abteilung „Alte Herren“ des Sportvereins. Von 1996 bis 2014 lenkte er außerdem als 1. Vorsitzender die Geschicke des Wandervereins „Wanderfreunde Eckelshausen“. Auch kommunalpolitisch war Gerhard Platt aktiv: von 1997 bis 2001 als Mitglied des Ortsbeirats in Eckelshausen.

Das Herz von Gert Reitz aus Breidenbach schlägt für den Fußballverein FV 09 Breidenbach. Von 1974 bis 1975 war er der 2. Kassierer des Vereins. Von 1975 bis 1977 übernahm er dann die Aufgaben des 2. Vorsitzenden, bevor er von 1977 bis 1980 1. Vorsitzender wurde. Von 1980 bis 1981 und von 1987 bis 1988 war er dann nochmals 2. Vorsitzender, bevor er von 1995 bis 2003 nochmals die Aufgaben des 1. Vorsitzenden übernahm. Seit 2010 schließlich ist er Sprecher des Vorstandes beim FV 09 Breidenbach und seit 2012 1. Vorsitzender des Fördervereins für den FV 09.

Auch Manfred Lenz aus Breidenbach ist beim FV 09 Breidenbach zu Hause: Von 1977 bis 1978 war er Geschäftsführer des Vereins. Von 1978 bis 1985 war er der Jugendtrainer und Beisitzer im Vorstand. In der Zeit von 1991 bis 2000 übernahm er die Aufgaben des 2.Vorsitzenden. Von 2001 bis 2003 brachte er sich als Mitglied des Spielausschusses ein und ist seit 2004 schließlich wieder Beisitzer im Vorstand.

Eine weitere Stütze des FV 09 Breidenbach ist Wolfgang Becker aus Breidenbach. Von 1986 bis 2008 war er Vorsitzender des Spielausschusses und seit 2008 organisiert er den Spielbetrieb der Senioren.

Markus Hemberger aus Lohra engagiert sich in der Kommunalpolitik für seine Heimatgemeinde. Von 1993 bis 1994 war er Mitglied der Gemeindevertretung, in der er sich seit der Kommunalwahl 2006 erneut engagiert. Seit 2001 ist er außerdem Mitglied des Kirchverser Ortsbeirats, den er seit 2007 als Ortsvorsteher leitet.

„Die heutige Ehrung zeigt sehr eindrucksvoll, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, sich ehrenamtlich für das Gemeinwohl einzusetzen. Unsere Gesellschaft lebt von Menschen, die sich engagieren, die Ideen haben und die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen“, betonte die Landrätin. Die Auszeichnung mit dem Landesehrenbrief sei daher weniger als Abschlusszeugnis zu verstehen. Vielmehr sei sie Ansporn, sich auch weiterhin aktiv in die Gesellschaft einzubringen.


Hintergrund:

Der Ehrenbrief des Landes Hessen ist eine 1973 vom damaligen hessischen Ministerpräsidenten Albert Osswald gestiftete Auszeichnung für Verdienste um das Gemeinwohl. Mit dem Ehrenbrief ausgezeichnet werden kann, wer sich mindestens zwölf Jahre lang in herausgehobener Position bei Vereinen, sozialen oder kulturellen Institutionen oder in der Kommunalpolitik ehrenamtlich verdient gemacht hat.

Landrätin Kirsten Fründt (vorne, rechts) überreichte im Beisein der Bürgermeister aus Lohra, Breidenbach und Biedenkopf sieben engagierten Menschen den Ehrenbrief des Landes Hessen. (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Landrätin Kirsten Fründt (vorne, rechts) überreichte im Beisein der Bürgermeister aus Lohra, Breidenbach und Biedenkopf sieben engagierten Menschen den Ehrenbrief des Landes Hessen.

(Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schliessen ]