Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Preisverleihung des Landkreises für den dritten „Wahre Cunst“-Wettbewerb – Künstlerische Verschönerungen am Schul-WC
(Pressemitteilung Nr. 256/2012 vom 27.06.2012)
Marburg-Biedenkopf – Für den Landkreis Marburg-Biedenkopf als Schulträger ist seit vielen Jahren die Verbesserung der Akzeptanz und des Erscheinungsbildes der Schultoiletten ein besonders wichtiges Thema. Da es immer wieder Probleme mit der Pflege der Toiletten gab wurde im Jahr 2008 der erste Wettbewerb „Wahre Cunst“ ins Leben gerufen. Die Erfahrungen zeigten deutlich, dass Akzeptanzprobleme nicht an der mangelnden Funktionsfähigkeit oder dem Alter der bestehenden WC-Anlagen liegen. Viel wichtiger für die Akzeptanz ist dabei das Erscheinungsbild der Toiletten. Werden die Kinder und Jugendlichen bei der Gestaltung einbezogen, steigt die Akzeptanz und gleichzeitig werden Vandalismus-Erscheinungen erheblich reduziert.

Seit dem Jahr 2008 konnte der Landkreis Marburg-Biedenkopf durch drei Wettbewerbe „Wahre Cunst“ an 13 Schulen kreative Kunstprojekte für die Toilettengestaltung initiieren. Dabei kommen diese Projekte und ihre Ergebnisse sehr gut bei den Schulgemeinden an und besitzen eine hohe Attraktivität bei Schülern und Lehrern. So konnten bis heute insgesamt 28 Schultoiletten kreativ verschönert und aufgewertet werden.

„Wir haben uns vor vier Jahren dazu entschlossen, ein unerfreuliches Thema offensiv anzugehen. Viele Schülerinnen und Schüler haben sich vor dem Toilettengang geekelt oder diesen vermieden. Die bisherigen Erfahrungen mit den 28 neu gestalteten Toilettenanlagen zeigen deutlich, dass jetzt viele wieder lieber oder überhaupt zur Toilette gehen und die Toiletten längerfristig in einem besseren Zustand bleiben“, betonte der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern.

Die beteiligten Schulen erhalten jeweils 250 Euro für den Einkauf der Arbeitsmaterialien. Die Gewinner-Schule bekommt darüber hinaus zweimal 500 Euro, einmal für die Schulkasse und einmal für die Schülergruppe. Neben der erstplazierten Schule wurden bei diesem Wettbewerb aufgrund der hohen Gestaltungsqualität noch weitere drei Schulen ausgezeichnet.

Die Themen und Motive dieses Gestaltungswettbewerbs sind dabei äußerst vielfältig. Die diesjährige Siegerschule, die Grundschule Bottenhorn hatte sich Bilderbücher als Vorlage genommen. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Projektwoche ihre Toiletten zu Märchen- und Bilderbuch-Toiletten umgestaltet.

Die zweitplazierte Alfred-Wegener-Schule Kirchhain dagegen ließ sich vom Meer und Wasser inspirieren und gestaltete aufwendige Farb-, Bild- und Modellprojekte. Dann gab es noch zwei dritte Plätze: Bei der Mittelpunktschule Perftal dienten asiatische Text- und Bilderzitate als Vorlage. Die Grundschule Schönstadt verschönerte ihre Toilettenanlage darüber hinaus mit besonders kreativen und farbenfrohen Mosaiktafeln.

„Wir hoffen auf weitere Schulen, die sich an Wahre Cunst beteiligen. Zeiten, wie früher, in denen selbst neu sanierte Toiletten nach kurzer Zeit nicht mehr mit guten Gefühl nutzbar sind, können so vermieden werden“, so Dr. McGovern abschließend.
  In der Kreisverwaltung wurden die Gewinner des Wettbwerwerbs "Wahre Cunst" ausgezeichnet (v.l.n.r.): Inga Jäckel, Janine Metzger, René Bunde, Michael Spurk, Michael Kappel, Marcel Pausch (alle Alfred Wegener-Schule Kirchhain), Erster Kreisbeigeordneter Dr. Karsten McGovern und Renate Happel von der Grundschule in Bottenhorn. Foto: Landkreis
Download Druckversion
In der Kreisverwaltung wurden die Gewinner des Wettbwerwerbs "Wahre Cunst" ausgezeichnet (v.l.n.r.): Inga Jäckel, Janine Metzger, René Bunde, Michael Spurk, Michael Kappel, Marcel Pausch (alle Alfred Wegener-Schule Kirchhain), Erster Kreisbeigeordneter Dr. Karsten McGovern und Renate Happel von der Grundschule in Bottenhorn.
Foto: Landkreis

 

[ schliessen ]