Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsam den Radverkehr ins Rollen bringen – Landkreis: Ideen zum regionalen Radverkehr sind am 28. Juni in Bad Endbach gefragt – Folgeveranstaltung am 9. August

(Pressemitteilung 252/2016 vom 22.06.2016)

Marburg-Biedenkopf – Am 28. Juni setzt der Landkreis Marburg-Biedenkopf im Kur- und Bürgerhaus in Bad Endbach den Bürgerdialog zur Radverkehrsentwicklung fort. Ab 17:30 Uhr können Radfahrinteressierte ihre Ideen und Anregungen im direkten Gespräch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landkreises einbringen.

Dabei geht es vor allem um die Entwicklung des Alltagsradverkehrs in den Landkreiskommunen des Lahn-Dill-Berglandes. Schwerpunkte bilden dabei die Themen Verkehrssicherheit, Anbindung an Bus und Bahn sowie Fahrradabstellanlagen. Aber auch darüber hinaus sind alle Ideen willkommen, die die Routen des Lahn-Dill-Berglandes (Angelburg, Bad Endbach, Biedenkopf, Breidenbach, Dautphetal, Gladenbach und Steffenberg) betreffen.

Vom 28. Juni bis 17. Juli besteht zusätzlich die Möglichkeit, sich im Beteiligungsportal des Landkreises unter www.mein-marburg-biedenkopf.de in eine interaktive Kartendiskussion einzubringen. Die Ergebnisse der ersten Dialogveranstaltung und die Online-Eingaben werden vom Radverkehrsexperten des Landkreises ausgewertet und während der Folgeveranstaltung am 9. August, ebenfalls in Bad Endbach, vorgestellt und diskutiert.

Im Rahmen der Folgeveranstaltung am 9. August soll unter anderem darüber beraten werden, nach welchen Kriterien, wie beispielsweise der Verkehrssicherheit, die Priorität der erforderlichen Maßnahmen grundsätzlich beurteilt werden könnte. Solche Kriterien sollen dabei helfen, wie die Schwerpunkte transparent umgesetzt werden können. Die Beratungen sollen als Grundlage für das gemeinsame Vorgehen zwischen Kreisverwaltung und -politik sowie mit den Kommunen des Landkreises dienen.

Anmeldungen zur Konferenz nimmt der Fachdienst Bürgerbeteiligung, Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer 06421 405-1212 sowie unter der E-Mailadresse buergerbeteiligung@marburg-biedenkopf.de entgegen.

Wie zuletzt in Fronhausen, werden auch in Bad Endbach zunächst die Rahmenbedingungen der Radverkehrsplanungen erläutert und grundsätzliche Fragen beantwortet.

Wie zuletzt in Fronhausen, werden auch in Bad Endbach zunächst die Rahmenbedingungen der Radverkehrsplanungen erläutert und grundsätzliche Fragen beantwortet.

In Gruppenarbeit wird zu einzelnen Themen gleich an gemeinsamen Ideen gefeilt.

In Gruppenarbeit wird zu einzelnen Themen gleich an gemeinsamen Ideen gefeilt.

Auch dieses Mal wird die Funktionsweise der Beteiligungsplattform des Landkreises vor Ort erläutert.

Auch dieses Mal wird die Funktionsweise der Beteiligungsplattform des Landkreises vor Ort erläutert.

(Fotos: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schließen ]