Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Feierliche Verleihung des Otto-Ubbelohde-Preises im Schloss Biedenkopf – Brigitte Koischwitz, Eckhard Hofmann und Jürgen Homberger sowie der Verein „Dialekt im Hinterland e.V.“ bekamen den höchsten Kulturpreis des Landkreises

(Pressemitteilung Nr. 249/2013 vom 27.06.2013)

Marburg-Biedenkopf – Im kreiseigenen Schloss Biedenkopf überreichte Landrat Robert Fischbach den mit jeweils 1.000 Euro verbundenen Otto-Ubbelohde-Preis des Jahres 2013 an Brigitte Koischwitz, Eckhard Hofmann und Jürgen Homberger sowie der Verein „Dialekt im Hinterland e.V.

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung, die von Christa Werner auf der Harfe musikalische umrahmt wurde, machte Landrat Robert Fischbach deutlich, dass Kreistag und Kreisausschuss mit der Verleihung des Preises das Bewusstsein für die Erhaltung und Pflege der heimischen Kunst, der Denkmalpflege, der Geschichte und des Brauchtums sowie der Beschäftigung mit dem Werk Otto Ubbelohdes stärken wollen. „Der Otto-Ubbelohde-Preis stellt die höchste Auszeichnung des Landkreises im Kulturbereich dar. Damit können wir das außerordentlich große und vielseitige Engagement unserer Bevölkerung im Kulturbereich öffentlich anerkennen“, so Landrat Fischbach. Der Otto-Ubbelohde-Preis wird seit 1987 vergeben.

Zudem machte er deutlich, dass die seit Jahren immer wieder hohe Anzahl von Bewerbungen (2013 waren es 67) ein Zeichen dafür sei, dass der Preis begehrt bleibe. „Und ich darf auch in diesem Jahr betonen, dass es sich um sehr starke Bewerbungen handelte. Wir haben aus meiner Sicht glücklicherweise eine Fülle von guten Bewerbungen“, erläuterte Fischbach, der auch der Jury für ihre aufwendige Arbeit dankte.

Zusammengefasst bekam Brigitte Koischwitz den Preis in Anerkennung ihrer besonderen literarischen und bühnengerechten Auseinandersetzung mit dem Alltagsleben in unserem Landkreis zuerkannt. Für die Aufarbeitung der Alltags- und Trachtengeschichte in unserer Region zeichnete der Landkreis Marburg-Biedenkopf Eckhard Hofmann und Jürgen Homberger mit dem Otto-Ubbelohde-Preis aus und aufgrund des besonderen Engagements für die Erhaltung der Dialekte und für die Dialektforschung bekam der Verein Dialekt im Hinterland den Otto-Ubbelohde-Preis 2013 überreicht.

Den Festvortrag hielt Dr. Andreas Thiedmann von der Hessen Archäologie, der auch Vorstand der neuen Genossenschaft in Gründung „Zeiteninsel – Archäologisches Freilichtmuseum im Marburger Land eG“ ist. Er referierte zum Thema "Von der Ausgrabung zum Museum – 20 Jahre archäologische Forschungen im Lahntal bei Niederweimar“. Dabei zeigte er eindrucksvoll sowohl die Funde mit ihrer jeweiligen zeitlichen Zuordnung mit bis zu 11.000 Jahre vor heute sowie das Konzept des in Aufbau befindlichen Museums Zeiteninsel auf.

(Die detaillierte Begründung ist in der PM 159/2013 vom 2.5.2013 nachzulesen)

Im kreiseigenen Schloss in Biedenkopf wurde der Otto-Ubbelohde-Preis 2013 übergeben. Foto: Landkreis
Download Druckversion
Im kreiseigenen Schloss in Biedenkopf wurde der Otto-Ubbelohde-Preis 2013 übergeben (v.l.n.r.): Gerhard Schmidt, Eckhard Reitz, Ingrid Bach, Doris Gillmann, Otto Uhsat, Reiner Wagner und Jürgen Schneider (alle Verein Dialekt im Hinterland e.V.), Erster Kreisbeigeordneter Dr. Karsten McGovern, Brigitte Koischwitz, Landrat Robert Fischbach, Eckhard Hofmann und Jürgen Homberger.
Foto: Landkreis

[ schliessen ]