Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Feierliche Otto-Ubbelohde-Preisverleihung im Schloss in Biedenkopf – Ehepaar Liesel und Franz Konrad, Wolfgang Korn und die Trachten- und Volkstanzgruppe Großseelheim sind die Preisträger
(Pressemitteilung Nr. 242/2012 vom 19.06.2012)
Marburg-Biedenkopf – Im kreiseigenen Schloss in Biedenkopf wurde der höchste Kulturpreis des Landkreises, der Otto-Ubbelohde-Preis an die diesjährigen Preisträger verliehen. In einem sehr schönen und feierlichen Ambiente, gesanglich sehr stimmungsvoll vom Chor Cantamus aus Breidenbach umrahmt und mit einem hoch interessanten Festvortrag von Rosemarie Wolny über das Leben und Wirken des heimischen Künstlers Karl Lenz (1898-1948) aus Erdhausen, fand die Preisverleihung statt. Unter dem Titel "Kulturerhalt im ländlichen Raum am Beispiel des Malers Karl Lenz“ zeigte Wolny den Zuhörern Stationen im Leben des Malers auf. Außerdem verwies sie auf die derzeitig schwierige Situation des Künstlerhauses Lenz in Erdhausen hin. Hier wird unter anderem dringend ein Pächter gesucht.

Bereits zum zehnten Mal in Folge fand die Preisverleihung im Schloss in Biedenkopf statt. Unter den vielen Festgästen vor allem aus der Politik und der Kultur befand sich auch die Großnichte Otto-Ubbelohdes, Brigitte Ubbelohde-Doering, die zusammen mit dem Vorsitzenden der Otto-Ubbelohde-Stiftung, Ludwig Rinn gekommen war.

In diesem Jahr hatte es insgesamt 63 Bewerbungen für den Ubbelohde-Preis gegeben, die wie Landrat Robert Fischbach deutlich machte, fast durchgängig starke Bewerbungen waren. „Wir haben aus meiner Sicht glücklicherweise eine Fülle von Bewerbungen. Mir zeigt das, dass wir im Landkreis Marburg-Biedenkopf viele Menschen und Vereine haben, die sich im Kulturbereich engagieren und für interessante kulturelle Angebote im Landkreis sorgen.

Den mit jeweils 1.000 Euro dotierte Preis überreichte Landrat Fischbach in diesem Jahr an das Ehepaar Konrad aus Biedenkopf-Wallau, an Wolfgang Korn aus Cölbe und an die Trachten- und Volkstanzgruppe Großseelheim.

Das Ehepaar Liesel und Franz Konrad, tritt normalerweise öffentlich nicht so sehr in Erscheinung, sondern ist eher zurückhaltend. Beide sind ehrenamtlich sehr stark in die Arbeit des Dorfmuseums Wallau eingebunden. Außerdem engagieren sich beide in der gemeindlichen Arbeit der Kirche wie etwa bei der sehr umfangreichen und arbeitsintensiven Neuordnung des Archivs der Kirchengemeinde. Absolut herausragend ist aber ihre unglaubliche Fleißaufgabe bei der Erstellung des Familienbuchs Wallau (Lahn)/Weifenbach. Hierfür hat das Ehepaar über 9.000 Personen recherchiert und mit sehr präzisen und detaillierten Informationen versehen. Das Sippenbuch beruht auf den Kirchenbüchern von 1624 bis 1875, also der Zeit vor der Einführung der Standesämter. Die schier unglaubliche Arbeit für dieses 635 Seiten umfassende Werk ist bewundernswert und beispielgebend.
In Anerkennung ihres besonderen Engagements für die Familienforschung und die Aufarbeitung heimatgeschichtlicher Themen zeichnete der Landkreis Marburg-Biedenkopf das Ehepaar Liesel und Franz Konrad mit dem Otto-Ubbelohde-Preis 2012 aus.

Wolfgang Korn hat sich intensiv künstlerisch mit Landschaften und Orten im Landkreis auseinandergesetzt. Korn verknüpft klassische und moderne Kunstformen. Es ist der besondere Blick von Wolfgang Korn auf und in die Landschaft, die überzeugt. Ein wichtiges Anliegen war und ist für Korn, dem Betrachter die heimatliche Umgebung näher zu bringen. Er nutzt dafür verschiedenen Techniken und Materialien für die Gestaltung seiner Kunstwerke. Auch wenn er meist mit Acrylfarben arbeitet, so sind seine Arbeiten und seine Ansätze sehr vielseitig. Er malt mit Kohle auf Zeitungspapier, nutzt Dreck bzw. Sand, um zusammen mit Acrylfarben die Silhouette Marburgs ungewohnt und doch bekannt darzustellen. Er schafft es, sehr reduziert Farben einzusetzen und dann wieder mit bunten Darstellungen Dörfer, Städte oder Gebäude, allen voran Kirchen, mal detailgetreu und mal recht frei zu malen. In Anerkennung seiner intensiven und beeindruckenden künstlerischen Auseinandersetzung mit Marburg-Biedenkopf zeichnete der Landkreis Wolfgang Korn mit dem Otto-Ubbelohde-Preis 2012 aus.

Die Trachten- und Volkstanzgruppe Großseelheim ist seit vielen Jahren ein Aushängeschild des Landkreises im Bereich der Tanz- und Trachtenpflege. Die Gruppe nimmt an vielen Terminen im In- und Ausland teil und repräsentiert dabei auch den Landkreis Marburg-Biedenkopf. Hervorragende Arbeit leistet die Gruppe im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit. Hier wird eine sehr aktive und gute Arbeit betrieben und eine Vielfalt an Tanzmöglichkeiten geboten, die weit über den reinen Trachtentanz hinausgehen. Die Großseelheimer stellen eine der größten Gruppen innerhalb der Hessischen Vereinigung für Tanz- und Trachtenpflege im Landkreis dar. Durch ihre Arbeit bewahren sie nicht nur Tänze sowie liebevoll und aufwendig gepflegte Trachten der Region, sondern durch die hier gelebte gelungene Integration von Jung und Alt ist der Verein ein herausragendes Beispiel für ein gelungenes Dorfleben. Sie bringen sich darüber hinaus regelmäßig mit bemerkenswerten Theaterstücken in Mundart ins Gespräch. Der Trachten- und Volkstanzgruppe Großseelheim gelingt es, auf der einen Seite Tradition zu leben und auf der anderen Seite offen zu sein für moderne Ansätze und Angebote. Es ist eine Gruppe, die sich sehr gerne und mit viel Engagement in das kulturelle Leben des Landkreises einbringt. In Anerkennung des herausragenden Einsatzes für die Tanz- und Trachtenpflege sowie für die Mundart zeichnete der Landkreis Marburg-Biedenkopf die Trachten- und Volkstanzgruppe Großseelheim mit dem Otto-Ubbelohde-Preis 2012 aus.

Nach dem offiziellen Teil konnten die Preisträger zusammen mit den Festgästen bei herrlichem Wetter im Schlosshof die Preisverleihung ausklingen lassen.

 

Die Preisträger des Otto-Ubbelohde-Preises 2012 stellten sich nach der Festveranstaltung im Schlosshof in Biedenkopf für ein Foto zusammen (v.l.n.r.): Neben weiteren Vertretern der Trachten- und Volkstanzgruppe Großseelheim waren es (v.r.n.l.): Landrat Robert Fischbach, Jochen Schröder, Wolfgang Korn, Evelyn Leukel sowie in der hinteren Reihe daran anschließend Liesel Konrad, Franz Konrad und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Karsten McGovern.
Die Preisträger des Otto-Ubbelohde-Preises 2012 stellten sich nach der Festveranstaltung im Schlosshof in Biedenkopf für ein Foto zusammen (v.l.n.r.): Neben weiteren Vertretern der Trachten- und Volkstanzgruppe Großseelheim waren es (v.r.n.l.): Landrat Robert Fischbach, Jochen Schröder, Wolfgang Korn, Evelyn Leukel sowie in der hinteren Reihe daran anschließend Liesel Konrad, Franz Konrad und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Karsten McGovern.
Download Druckversion

Die Preisträger des Otto-Ubbelohde-Preises 2012 stellten sich nach der Festveranstaltung im Schlosshof in Biedenkopf für ein Foto zusammen (v.l.n.r.): Erster Kreisbeigeordneter Dr. Karsten McGovern, Franz Konrad, Liesel Konrad, Evelyn Leukel, Wolfgang Korn, Jochen Schröder und Landrat Robert Fischbach.
Die Preisträger des Otto-Ubbelohde-Preises 2012 stellten sich nach der Festveranstaltung im Schlosshof in Biedenkopf für ein Foto zusammen (v.l.n.r.): Erster Kreisbeigeordneter Dr. Karsten McGovern, Franz Konrad, Liesel Konrad, Evelyn Leukel, Wolfgang Korn, Jochen Schröder und Landrat Robert Fischbach.
Download Druckversion

Fotos: Landkreis
 

 

[ schliessen ]