Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Empfang der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der vhs in der Seniorenarbeit im Landratsamt – Landrat: „Sie sind es, die die Seniorenarbeit im Landkreis gestalten“
(Pressemitteilung Nr. 238/2013 vom 19.06.2013)

Marburg-Biedenkopf – Im Landratsamt fand ein Empfang für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der vhs in der Seniorenarbeit statt. „Mit diesem Empfang will der Landkreis eben diesen großen ehrenamtlichen Einsatz würdigen. Sie sind es, die die Seniorenarbeit im Landkreis gestalten und dafür möchte ich Ihnen ganz herzlich danken“, sagte Landrat Robert Fischbach, der besonders hervor hob, dass viele sich über Jahrzehnte hinweg bis zu 40 Jahre in diese Arbeit einbringen.

Die Veranstaltung mit gut 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist ein kleines Dankeschön sowie die öffentliche Anerkennung für die geleistete Arbeit, die sehr dankbar in den Seniorentreffpunkten angenommen wird. In einer schönen Veranstaltung amüsierte unter anderem Bauredner Querni das Publikum mit seinem Programm „Seniorenbildung in den Wechseljahren?“.

Es wurden auch einige Mitarbeiterinnen für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet, und zwar für 10, 20, 30 und 40 Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten. Ausgezeichnet wurden für 40 Jahre: Hannelore Schmidt aus Todenhausen und Helga Eucker aus Oberrospe (Elfriede Löber aus Kleinseelheim konnte nicht vor Ort sein). Für 30 Jahre: Elfriede Botthof aus Anzefahr, für 20 Jahre: Rosa Zimmer aus Emsdorf sowie für 10 Jahre ehrenamtlicher Arbeit in der Seniorenarbeit der vhs: Hildegard Riehl, Klara Stumpf, Irmgard Born, Ingrid Hühn, Hedwig Weitzel, Gaby Schwick, Ingeborg Weitzel, Katharina Müller, Rita Paul, Dorothea Hartmann, Hildegard Hartmann, Else Laufenberg, Hilde Schmidt, Gudrun Thiessen, Astrid Aillaud, Heidi Becker, Hanne Vaupel, Silke Becker, Ulla Sauer, Gisela Buckler, Anita Schäfer, Monika Schneider.

vhs Ehrung. Foto Landkreis


In der Kreisverwaltung wurden viele ehrenamtliche Mitarbeiterinnen durch Landrat Robert Fischbach geehrt, die zehn, zwanzig, dreißig oder sogar vierzig Jahre ehrenamtlich in der Seniorenarbeit engagiert waren.
Foto: Landkreis




[ schliessen ]