Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Verwaltungsmitarbeiter paddeln um die Wette – Erster Drachenboot-Cup hessischer Kreisverwaltungen: Team aus Marburg-Biedenkopf gewinnt mit dem Bruchteil einer Sekunde Vorsprung

(Pressemitteilung 236/2016 vom 13.06.2016)

Marburg-Biedenkopf – Rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus hessischen Kreisverwaltungen haben am Freitag am 1. Drachenboot-Cup der hessischen Landkreise in Marburg teilgenommen. Die Teams in den Booten lieferten sich auf der Lahn spannende Rennen. Am Ende hatte das Team „Formel 1“ der Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf die Nase vorn und siegte denkbar knapp mit wenigen hundertstel Sekunden Vorsprung vor den Kolleginnen und Kollegen aus dem Werra-Meißner-Kreis („BSG-Dietemann“). Den dritten Platz belegten die Verwaltungsmitarbeiter vom „Geerer Drache“ aus Groß-Gerau.

Außerdem am Start waren die „Lahnpiraten“ (Marburg-Biedenkopf), der „Blue Dragon“ (Landkreis Gießen), die „Lava-Surfer“ (Vogelsbergkreis), „Becker´s Beste“ (Schwalm-Eder-Kreis), die Crew „Shandong“ (Offenbach) und das Team „MTK“ (Main-Taunus Kreis).

Mit von der Partie waren neben Landrätin Kirsten Fründt und dem Ersten Kreisbeigeordneten Marian Zachow auch die Gießer Landrätin Anita Schneider sowie der Landrat des Schwalm-Eder-Kreises Winfried Becker, die gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in die Boote stiegen.

Alle Teilnehmenden waren sich darüber einig, dass diese Veranstaltung ein sehr gelungenes Treffen zwischen den Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen hessischen Kreisverwaltungen war. Neben dem Austausch und dem Kennenlernen der Kolleginnen und Kollegen außerhalb der Arbeitsebene waren Werte wie Teambildung, Kommunikation, Kollegialität, Fairness und Gesundheit Ziele des kreisübergreifenden Drachenboot-Cups. Die Unterstützung der Teambildung und die Stärkung der Mitarbeitermotivation durch die gemeinsame Teilnahme an Veranstaltungen und auch durch das gemeinsame Bestreiten sportlicher Wettbewerbe sind nicht neu und werden von vielen modern geführten Unternehmen und Verwaltungen so gehandhabt, die Wert auf motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter legen.

Der Landkreis Offenbach und der Main-Taunus-Kreis haben bereits signalisiert, weitere Drachenboot-Rennen mit den hessischen Kreisverwaltungen in Zukunft ausrichten zu wollen.

Unterstützt wurde die Ausrichtung durch fleißige Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG).

Das erste Drachenbootrennen hessischer Kreisverwaltungen fand am Freitag in Marburg statt. Neun Teams aus acht hessischen Landkreises gingen dabei an den Start. (Foto: Georg Kronenberg/Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Das erste Drachenbootrennen hessischer Kreisverwaltungen fand am Freitag in Marburg statt. Neun Teams aus acht hessischen Landkreises gingen dabei an den Start.

(Foto: Georg Kronenberg/Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Knappe Sache: Mit dem Bruchteil einer Sekunde hatte schließlich das Team „Formel 1“ der Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf die Nase vorn und gewann vor dem Team aus dem Werra-Meißner-Kreis (im Vordergrund). (Foto: Georg Kronenberg/Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Knappe Sache: Mit dem Bruchteil einer Sekunde hatte schließlich das Team „Formel 1“ der Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf die Nase vorn und gewann vor dem Team aus dem Werra-Meißner-Kreis (im Vordergrund).

(Foto: Georg Kronenberg/Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisverwaltung legten sich beim Drachenbootrennen mächtig ins Zeug. Das gemeinsame Bestreiten sportlicher Wettkämpfe ist heute Bestandteil moderner Personalführungs- und Entwicklungskonzepte, auch in der Verwaltung. (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisverwaltung legten sich beim Drachenbootrennen mächtig ins Zeug. Das gemeinsame Bestreiten sportlicher Wettkämpfe ist heute Bestandteil moderner Personalführungs- und Entwicklungskonzepte, auch in der Verwaltung.

(Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)

[ schließen ]