Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Politik-Insider in nur einem Jahr – Freiwilliges Jahr in der Politik jetzt auch beim Landkreis möglich

(Pressemitteilung 233/2015 vom 19.06.2015)

Marburg-Biedenkopf – Politisches Handeln verstehen lernen, die eigene Persönlichkeit entwickeln, einen Berufswunsch überprüfen, mehr Selbstbewusstsein und Verantwortungsbewusstsein gewinnen und Respekt und Toleranz gegenüber anderen Haltungen verwirklichen: All dies sind gute Gründe für einen Freiwilligendienst im politischen Leben.

Der Kreisausschuss des Landkreises Marburg-Biedenkopf wurde jetzt als Einsatzstelle zur Durchführung eines „Freiwilligen Sozialen Jahres im politischen Leben (FSJ-P)“ anerkannt und bietet ab 1. September einen Platz für Freiwillige im Fachbereich Büro der Landrätin an.

Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren vergrößern durch den freiwilligen Einsatz ihre persönlichen und beruflichen Perspektiven. Landrätin Kirsten Fründt ist von dem neuen Angebot überzeugt: „Wir arbeiten hier an einem Knotenpunkt, wo Politik auf Wirklichkeit trifft. Das FSJ lohnt sich daher vor allem für junge Menschen, weil sie hier mit eigenen Augen sehen, was eine politische Entscheidung bedeutet und wie sie umgesetzt wird – und an dieser Umsetzung dann auch teilhaben.“

Die Aufgaben für interessierte Bewerberinnen und Bewerber kommen aus den Fachdiensten Presse- und Kulturarbeit, Bürgerbeteiligung, Ideen und Beschwerdemanagement, Büro des Kreisausschusses und des Kreistages, Kommunal- und Verbandsaufsicht, Ehrenamtsförderung und Partnerschaften. Fragen beantworten die Ansprechpersonen im Fachbereich Büro der Landrätin unter FBBLR@marburg-biedenkopf.de . Mehr Informationen zum FSJ in der Politik und einen Bewerbungsbogen bietet die Internetseite der Jugendgemeinschaftsdienste: www.ijgd.de/dienste-in-deutschland/fsj-politikdemokratie.html.

Bewerbungen können bis zum 2.07.2015 gerichtet werden an: Jugendgemeinschaftsdienst des Landes Hessen, Referat FSJ Politik – Frau Rupprecht-Mößle, Hannah-Arendt-Straße 3 – 7, 35037 Marburg. Bei Fragen: Tel: 06421 3096866 und fsj-p.he@ijgd.de

Landrätin Fründt freut sich auf die FSJler. Foto: Landkreis

Landrätin Fründt freut sich auf die FSJler.

Foto: Landkreis

[ schließen ]