Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Toben macht den Kopf fürs Lernen frei: Neue Spiel- und Klettergeräte auf dem Pausenhof der MPS Dautphetal – Kreis investiert 50.000 Euro in die Neugestaltung des Pausenhofs / Dr. McGovern: „Rahmenbedingungen für Schülerinnen und Schüler weiter verbessert.“

(Pressemitteilung Nr. 224/2012 vom 05.06.2012)
Marburg-Biedenkopf – Mit der Neugestaltung des Pausenhofes und neuen Spielgeräten hat der Landkreis Marburg-Biedenkopf die Rahmenbedingungen für die rund 640 Schülerinnen und Schüler an der Mittelpunktschule Dautphetal weiter verbessert.

„Auch die Rahmenbedingungen außerhalb der Klassenzimmer sowie Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten wirken sich positiv auf das Lernverhalten der Schülerinnen und Schüler aus“, sagte der Erste Kreisbeigeordnete und Schuldezernent Dr. Karsten McGovern am Dienstag bei der Einweihung des neuen Schulhofes in Dautphe. 50.000 Euro hat der Kreis als Schulträger in die Neugestaltung investiert. Weitere 8.000 Euro wurden aus Spenden, vom Förderverein und aus dem Schulbudget beigesteuert.

Die Schülerinnen und Schüler der Mittelpunktschule können sich jetzt auf einer rund 6,50 Meter hohen Seilnetzpyramide mit Netzbrücke und Anbaurutsche, auf einer Schwebebandkombination und einer Balancierschlange klettern, balancieren und sich austoben. Für die Sicherheit wurde unter den Spielgeräten ein neuartiger Fallschutz verlegt, der die Anforderungen der entsprechenden Normen übertrifft und so für noch mehr Sicherheit sorgt, falls eines der Kinder stürzen sollte.

Für Dr. McGovern ist es wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler Bewegungsmöglichkeiten haben: „Wenn sich die Schüler austoben können, haben sie hinterher den Kopf wieder frei zum Lernen. Spielerisch und fast nebenbei werden an den Geräten außerdem motorische Fertig- und Fähigkeiten der Kinder trainiert und verbessert“, erläuterte der Schuldezernent.

Nachdem die Schule den Bedarf an einer Neugestaltung des Pausenhofs und neuen Spielgräten gemeldet hatte und nach ersten Gesprächen zwischen Kreis und Schulleitung wurde von einem Fachplaner und in enger Abstimmung mit der Schulgemeinde ein Gesamtkonzept erstellt. Fachfirmen lieferten die Geräte und bauten sie auf.
 

  Der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern (li.) Schulleiter Harald Becker freuen sich, dass die Schülerinnen und Schüler der Mittelpunktschule Dautphetal die neuen Spielgeräte so gut annehmen. 50.000 Euro hat der Kreis als Schulträger in die Neugestaltung des Pausenhofes und in die neuen Spiel- und Klettergeräte investiert.
Der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern (li.) Schulleiter Harald Becker freuen sich, dass die Schülerinnen und Schüler der Mittelpunktschule Dautphetal die neuen Spielgeräte so gut annehmen. 50.000 Euro hat der Kreis als Schulträger in die Neugestaltung des Pausenhofes und in die neuen Spiel- und Klettergeräte investiert.

Download Druckversion

Der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern (re.) Schulleiter Harald Becker freuen sich, dass die Schülerinnen und Schüler der Mittelpunktschule Dautphetal die neuen Spielgeräte so gut annehmen. 50.000 Euro hat der Kreis als Schulträger in die Neugestaltung des Pausenhofes und in die neuen Spiel- und Klettergeräte investiert.
Der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern (re.) Schulleiter Harald Becker freuen sich, dass die Schülerinnen und Schüler der Mittelpunktschule Dautphetal die neuen Spielgeräte so gut annehmen. 50.000 Euro hat der Kreis als Schulträger in die Neugestaltung des Pausenhofes und in die neuen Spiel- und Klettergeräte investiert.
Download Druckversion
(Fotos: Landkreis)

[ schliessen ]