Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Klettern, toben, spielen: Landkreis Marburg-Biedenkopf hat 45.000 Euro in neue Spielgeräte für den Pausenhof der Kirchhainer Grundschule investiert – Lob an Elternschaft für tatkräftige Unterstützung
(Pressemitteilung Nr. 221/2013 vom 11.06.2013)

Marburg-Biedenkopf – Für die rund 300 Schülerinnen und Schüler der Kirchhainer Grundschule werden die Pausen künftig zu einem noch größeren Vergnügen. Im Rahmen des Schulfestes sind jetzt die neuen Spielgeräte, die der Landkreis Marburg-Biedenkopf als Schulträger beschafft und aufgebaut hat, jetzt ihrer Bestimmung übergeben worden. 45.000 Euro hat der Landkreis in die neue Pausenhofgestaltung investiert und auch die Eltern haben bei der Gestaltung kräftig mit angepackt.

Die Kinder können jetzt schaukeln, spielen, klettern oder balancieren – dazu stehen eine Netzpyramide, ein Slackmaster für das Balancieren auf einer Slackline, Vogelnestschaukeln, eine Karussellkugel und Sprechrohre zur Verfügung.

„Den Schülerinnen und Schülern stehen jetzt auf dem gesamten Gelänge sehr viele und vielfältige Spielgeräte zur Verfügung, die auch hervorragend von der Betreuung mitgenutzt werden können“, sagte der Erste Kreisbeigeordnete und Schuldezernent Dr. Karsten McGovern bei der Einweihung. Er betonte, wie wichtig ausreichende Bewegung für Schülerinnen und Schüler sei. „Damit können sie in den Pausen spielen und toben, was in Kombination mit dem Unterricht wichtig für den Lernerfolg ist. Außerdem können spielerisch motorische Fähigkeit trainiert und gefestigt werden“, erläuterte der stellvertretende Landrat.

Nach einer Bedarfsmeldung durch die Schulleitung hat ein Fachplanungsbüro gemeinsam mit der Schulgemeinde ein Gesamtkonzept erarbeitet. Auf dieser Grundlage, verbunden mit einer Kostenschätzung hat der Landkreis die entsprechenden Gelder zur Verfügung gestellt. Ende Oktober 2012 erteilte der Kreis dann den Auftrag an eine Fachfirma vergeben. Leider kam es dann witterungsbedingt zu einer Verzögerung in der Umsetzung. Bis auf die Skateranlage, für die jetzt noch die entsprechenden Flächen vorbereitet werden müssen, sind nun alle geplanten Spielgeräte installiert.

„Ich möchte den Einsatz der Elternschaft hervorheben, die die angelieferten Holzhackschnitzel zu den Spielgeräten transportierte und verteilte. Außerdem hat sich auch unser Schulhausmeister deutlich über das normale Maß hinausgehend engagiert,  beim Aufbau mit angepackt und sich dabei auch außerhalb seiner Arbeitszeit eingesetzt“, betonte Dr. McGovern.

Schuldezernent Dr. Karsten McGovern unterzog das Klettergerüst gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern einem Funktionstest. (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)
Download Druckversion
Schuldezernent Dr. Karsten McGovern unterzog das Klettergerüst gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern einem Funktionstest.
(Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)
[ schliessen ]