Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gesundheit bei Jungen und jungen Männern – Eine Fortbildung der AG Jungenarbeit im Landkreis Marburg-Biedenkopf für männliche Beschäftigte in der Jugendarbeit am 6. Juni 2012

(Pressemitteilung Nr. 189/2012 vom 18.05.2012)
Der Landkreis Marburg-Biedenkopf bietet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Jungenarbeit im Landkreis Marburg-Biedenkopf eine Fachveranstaltung zum Thema „Gesundheit bei Jungen und jungen Männern“ an.

Jugendgesundheit und Jugendgesundheitsförderung rücken zunehmend in den Blickpunkt aktueller Jugendarbeit. Der neueste Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung widmet sich überwiegend diesem Thema. Meist stehen allerdings die Mädchen und jungen Frauen im Fokus der Aufmerksamkeit. Doch wie geht es den Jungs?

Bis zum Pubertätsalter sind Jungen häufiger krank als Mädchen. In allen Altersstufen ist ihre Sterberate höher. Ist Männlichkeit damit ein gesundheitlicher Risikofaktor? Und wie reagiert die Gesellschaft darauf? Sind Gesundheitsbildung und Versorgung auf die besonderen Bedürfnisse von Jungen eingestellt?

Der Referent Reiner Wanielik wird einen Einblick in das Gesundheitsverhalten von Jungen geben und der Frage nachgehen, welches Verhältnis Jungen zu ihrem Körper und zu ihrer Gesundheit haben? Dabei wird auch die Rolle der Väter als Vorbilder in den Blick genommen. Und es wird die Frage diskutiert, welche Bedeutung dies für eine vorbeugende, gesundheitsfördernde Arbeit mit Jungen und jungen Männern hat. Reiner Wanielik vom Büro für sexualpädagogischer Praxisberatung und Jungenarbeit aus Wiesbaden ist Autor zahlreicher Fachpublikationen. Er ist Mitarbeiter der Fachstelle Jungenarbeit Rheinland Pfalz/Saarland und ausgewiesener Experte in allen Fragen der geschlechtersensiblen Jungenarbeit.

Die AG Jungenarbeit im Landkreis Marburg-Biedenkopf ist ein Zusammenschluss von männlichen Mitarbeitern öffentlicher und freier Träger der Jugendhilfe. Sie ist eine nach § 78 Kinder- und Jugendhilfegesetz anerkannte Arbeitsgemeinschaft. Sie setzt sich für die speziellen Belange von Jungen im Landkreis ein. Durch eine bewusste pädagogische Arbeit von Männern mit Jungen sollen Handlungskompetenzen zur Lebensbewältigung vermittelt und die Auseinandersetzung mit der jeweiligen Geschlechterrolle gefördert werden.

Weitere Informationen zur der Veranstaltung gibt es beim Kreisausschuss des Landkreises Marburg-Biedenkopf, Fachbereich Familie, Jugend und Soziales, Fachdienst Jugendförderung, Tel, 06421 405-1493, per E-Mail: jugendfoerderung@marburg-biedenkopf.de oder im Internet unter www.jugendportal.marburg-biedenkopf.de (unter Fortbildungen und dann unter Jungen).

Termin: 6. Juni 2012 von 14:30 bis 18:00 Uhr, Ort: Landratsamt, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg-Cappel
 

 
[ schliessen ]