Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Erste Kulturkonferenz des Kreises zur Erstellung neuer kulturpolitischer Leitlinien verlief sehr erfolgreich – Engagierte Mitarbeit der Teilnehmenden und viele Vorschläge

(Pressemitteilung 192/2017 vom 23.05.2017)

Marburg-Biedenkopf – Am Samstag, 20. Mai 2017, fand im Landratsamt in Marburg eine Kulturkonferenz zum Auftakt des Prozesses zur Erstellung neuer kulturpolitischer Leitlinien des Landkreises Marburg-Biedenkopf statt, die vom Kreistagsvorsitzenden Detlef Ruffert eröffnet wurde. Über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Kulturbereichen und aus dem ganzen Landkreis erarbeiteten engagiert unter anderem in Gruppenarbeit Stärken, Schwächen, Chancen und Perspektiven der Kulturarbeit im Landkreis.

Die meisten Teilnehmenden staunten über die sehr große Vielfalt an kulturellen Angeboten in Marburg-Biedenkopf. Als eines der Ergebnisse kann deshalb auch festgehalten werden, dass die Teilnehmenden noch mehr über die vielfältigen Kulturangebote auf Kreisebene erfahren möchten, eine weitergehende Vernetzung also auch über das eigene Genre hinaus gewünscht wird. Zudem wurden unter anderem kreisweite Informationen über Kulturveranstaltungen mehrfach eingefordert.

Die Vielfalt der kulturellen Angebote wird auch als eine der Stärken gesehen, andererseits ist eine der großen Chancen aus Sicht der Teilnehmenden, dass man diese „kulturellen Schätze“ heben und noch besser bekanntmachen könnte.

Die Ergebnisse dieser Konferenz im Rahmen der Bürgerbeteiligung und eines weiteren Workshops mit der Politik werden ab Juli auf der Beteiligungsplattform www.mein-marburg-biedenkopf.de bekanntgegeben und können dort öffentlich online diskutiert werden.

Außerdem hatten die Teilnehmer an diesem Tag die Möglichkeit, sich über sieben derzeit aktuelle und Beispiel gebende Kulturprojekte zu informieren. So wurde über die zurzeit in Planung befindliche Route der Arbeits- und Industriekultur im Landkreis genauso informiert, wie über das Dorfarchiv Ebsdorf, den Verein BIDkultur in Biedenkopf, die Rauschenale, die Zeiteninsel – Archäologisches Freilichtmuseum Marburger Land, das Kinder- und Jugendtheaterfestival mitsamt den fast 100 Workshops an den Schulen im Landkreis und schließlich über den Verein Schreibwerkstatt Marburg e. V. Dabei erfuhren die Teilnehmenden vieles über diese interessanten Ansätze, die jedoch nur einen sehr kleinen und unvollständigen Einblick in die Vielfalt der hervorragenden Kulturangebote im Landkreis widerspiegeln können.

Die Teilnehmenden äußerten sich sehr positiv zur Kulturkonferenz: „Es war eine sehr gelungene Veranstaltung, sehr gut vorbereitet, durchstrukturiert und ergebnisorientiert angelegt! In der AG habe ich mit Menschen diskutiert, die ich bis auf eine Person nicht kannte. Lief sehr produktiv!“, so Carla Fassold-Luttropp. Auch Waltraud Mechsner-Spangenberg zog ein positives Fazit: „Es war eine ‚rundum‘ gelungene Veranstaltung. Diese Wahrnehmung hatten auch alle Teilnehmer, mit denen ich Kontakt hatte. Mit der Vorgehensweise und Methodik war es gelungen, alle zu faszinieren und mit und untereinander ins Gespräch zu bringen. Heute ist, so glaube ich, allen Teilnehmern erst einmal der Umfang und die Vielfältigkeit der im Landkreis vertretenen Aktivitäten bewusst geworden. Mir war dieser Umfang mit so einem breitem Spektrum nicht bekannt.“

„Es wurde sehr intensiv diskutiert und eine große Vielzahl an Vorschlägen konnte aufgenommen werden. Als Kreisverwaltung danken wir allen Mitwirkenden für ihre engagierte und kreative Arbeit“, sagte Dr. Markus Morr, der die Veranstaltung leitete und moderierte.

Die nächsten Schritte im Rahmen der Erstellung der kulturpolitischen Leitlinien sind ein Kulturworkshop mit der Politik am 29. Mai, dann die öffentliche Diskussion und das Sammeln von weiteren Anregungen auf der Beteiligungsplattform von www.mein-marburg-biedenkopf.de ab Juli 2017. Nach den Sommerferien findet am 20. September, um 17 Uhr, im Landratsamt eine öffentliche Leitlinienkonferenz statt. Dann erfolgen eine erneute Einstellung der Ergebnisse auf der Beteiligungsplattform und schließlich das Einbringen der Leitlinien in die politischen Gremien. Das Ziel ist es, Ende des Jahres 2017 neue Kulturpolitische Leitlinien für Marburg-Biedenkopf verabschieden zu können.

Während der Konferenz wurden sehr viele Anregungen erarbeitet und von Vertretern der jeweiligen Gruppen im Plenum vorgestellt. (Foto: Landkreis)

Während der Konferenz wurden sehr viele Anregungen erarbeitet und von Vertretern der jeweiligen Gruppen im Plenum vorgestellt.

In Arbeitsgruppen wurden unter anderem Chancen und Risiken der Kulturarbeit im Landkreis erarbeitet. (Foto: Landkreis)

In Arbeitsgruppen wurden unter anderem Chancen und Risiken der Kulturarbeit im Landkreis erarbeitet.

Über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten im Landratsamt intensiv und sehr engagiert über die Kulturarbeit im Landkreis. (Foto: Landkreis)

Über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten im Landratsamt intensiv und sehr engagiert über die Kulturarbeit im Landkreis.

Alle Fotos: Landkreis

[ schließen ]