Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Bürger gestalten den Radverkehr im Marburger Land – Über 40 Radverkehrsinteressierte folgten Einladung des Landkreises

(Pressemitteilung 190/2016 vom 03.05.2016)

Marburg-Biedenkopf – Über 40 Radverkehrsinteressierte fanden am Abend des 2. Mai im Bürgerhaus Fronhausen Raum und Gelegenheit, Ihre Ideen in die Radverkehrsentwicklung des Landkreises einzubringen. „Wir wollen die Erfahrungen der Bürgerinnen und Bürger, die sie tagtäglich mit dem Fahrrad in unserem Landkreis machen miteinbeziehen und dort wo es nötig ist, gemeinsame Lösungen entwickeln“, betonte Landrätin Fründt den Hintergrund der Dialogveranstaltung im Rahmen der Bürgerbeteiligung. Dazu erhielten Radverkehrsinteressierte nun in Fronhausen Gelegenheit. Nachdem im vergangenen Monat zunächst in zwei Terminen die Radrouten in der Burgwaldregion diskutiert wurden, waren nun die Strecken in der Region Marburger Land das Thema. Besonderes Augenmerk wurde hier, ebenso wie in den vorherigen Veranstaltungen, auf den Alltagsradverkehr gelegt.

Thomas Meyer, Radverkehrsexperte der Marburg Stadt + Land Tourismus GmbH erläuterte anhand von Beispielen die Rahmenbedingungen der Radverkehrsplanungen. Im Anschluss wurden erste grundsätzliche Fragen beantwortet, um dann an Thementischen in Gruppenarbeit an gemeinsamen Ideen zu arbeiten. Dabei ging es vor allem um die Bereiche Verkehrssicherheit, die Anbindung an Bus und Bahn sowie Möglichkeiten von Fahrradabstellanlagen. Auch darüber hinaus konnten zahlreiche Ideen und Anregungen zu den Radrouten in den Gemeinden Amöneburg, Ebsdorfergrund, Fronhausen, Lohra, zu den Marburger Außenstadtteilen sowie Neustadt, Stadtallendorf und Weimar aufgenommen werden.

Außerdem wurde auch dieses Mal die Funktionsweise der Beteiligungsplattform des Landkreises erläutert. Unter www.mein-marburg-biedenkopf.de können sich Interessierte noch bis zum 22. Mai weiterhin zu den Radrouten im Marburger Land äußern und konkrete Vorschläge direkt auf einer entsprechenden Karte markieren. Vor Ort fortgesetzt wird der Bürgerdialog zum Radverkehr im Marburger Land am 31. Mai, wieder im Bürgerhaus Fronhausen. Darauf folgen am 28. Juni und 9. August 2016 entsprechende Veranstaltungen zu den Strecken in der Region Lahn-Dill-Bergland. Für weitere Informationen steht der Fachdienst Bürgerbeteiligung, Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer 06421 405-1212 sowie unter der E-Mailadresse buergerbeteiligung@marburg-biedenkopf.de zur Verfügung.      

Über 40 Radverkehrsinteressierte nutzen die Gelegenheit mit Landrätin Kirsten Fründt über die Radrouten im Marburger Land zu diskutieren.

Über 40 Radverkehrsinteressierte nutzen die Gelegenheit mit Landrätin Kirsten Fründt über die Radrouten im Marburger Land zu diskutieren.

Vorschläge und Ideen wurden an Thementischen zu den Bereichen Verkehrssicherheit, Anbindung an Bus und Bahn sowie den Möglichkeiten von Fahrradabstellanlagen eingebracht.

Vorschläge und Ideen wurden an Thementischen zu den Bereichen Verkehrssicherheit, Anbindung an Bus und Bahn sowie den Möglichkeiten von Fahrradabstellanlagen eingebracht.

Eine Mitarbeiterin der Kreisverwaltung erläutert die Funktionsweise der Beteiligungsplattform des Landkreises.

Eine Mitarbeiterin der Kreisverwaltung erläutert die Funktionsweise der Beteiligungsplattform des Landkreises.

Fotos: Landkreis Marburg-Biedenkopf

[ schließen ]