Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Pflegeeltern werden und Kindern ein Zuhause geben – Landkreis sucht Menschen, die Kindern eine Perspektive geben können

(Pressemitteilung 190/2015 vom 28.05.2015)

Marburg-Biedenkopf – Marie ist sechs Jahre alt. Das kleine Mädchen konnte nicht mehr in seiner Herkunftsfamilie bleiben und wurde vom Jugendamt in eine Pflegefamilie vermittelt. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf sucht ganzjährig nach geeigneten Pflegefamilien, die ein Kind wie Marie oder einen Jugendlichen für eine begrenzte Zeit oder auf Dauer in ihre Familie aufnehmen wollen. Pflegefamilien können Ehepaare, Paare oder auch Einzelpersonen sein.

„Ein Wechsel aus der Herkunftsfamilie in eine Pflegefamilie ist immer ein gravierender Einschnitt, verbunden mit einer extremen Belastung für ein Kind“, verdeutlicht Landrätin Kirsten Fründt. Daher müsse eine Pflegefamilie viel Einfühlungsvermögen, Kraft und Geduld mitbringen. „Belastbarkeit und Toleranz sind die tragenden Säulen eines gelingenden Pflegeverhältnisses“, ergänzt der Leiter des Fachbereiches Familie, Jugend und Soziales, Uwe Pöppler.

Seit etwas mehr als einem Jahr lebt nun Marie bei den Pflegeeltern, die ihr die Zuwendung, das Einfühlungsvermögen und die Aufmerksamkeit schenken, welches das kleine Mädchen dringend braucht. Von den anfänglichen Schwierigkeiten sich auf eine neue Familie einzulassen, ist nur noch wenig zu spüren. Ebenso erfolgreich konnten die Entwicklungsrückstände aufgeholt werden. Marie hat sich zu einem fröhlichen und aktivem Kind entwickelt.

„Solche Erfahrungen sollen Bewerbern Mut machen, sich bei uns als Pflegefamilie zu bewerben“, betont Kirsten Fründt. Neben einem monatlichen, altersabhängigen Pflegegeld für das zu betreuende Kind gibt es Fortbildungen, individuelle Hilfeplanungen und auch die begleitende Unterstützung durch Familienberaterinnen, die den Pflegefamilien gerade in der ersten schwierigen Phase nach der Aufnahme beratend zur Seite stehen.

Für eine weitergehende Beratung steht der Pflegekinderdienst bei der Kreisverwaltung zur Verfügung:

Ilona Mönninger-Somogyi (Tel.: 06421 405-1431 oder per Mail:
moenninger-somogyiI@marburg-biedenkopf.de ) bzw. Dorén Gattinger (Tel.: 06421 405-1478 oder per Mail: gattingerD@marburg-biedenkopf.de ).

[ schließen ]