Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Ungewöhnliche Glaskunstausstellung wird am 27. Mai im Landratsamt eröffnet: „Vorsicht Glas“ –– Exponate von Ingolf Anschütz, Helga Bender und Claudia Satzke

(Pressemitteilung 188/2014 vom 23.05.2014)

Marburg-Biedenkopf – Im Foyer des Landratsamtes finden jährlich viele Ausstellungen statt. Gemälde, Skulpturen, Fotokunst, Aquarelle und anderes mehr werden im Wechsel gezeigt. Eine Glaskunstausstellung ist jedoch sehr ungewöhnlich und in dieser Form neuartig für die Ausstellungen im Foyer.

„Ich bin sehr auf diese Ausstellung gespannt, die Exponate des Kirchhainer Künstlers Ingolf Anschütz, der Künstlerin Claudia Satzke aus der Gemeinde Lahntal und der Künstlerin Helga Bender aus Stadtallendorf zeigen werden. Jeder von ihnen hat einen anderen Zugang zur künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Material Glas. Das macht es so spannend“, sagte Landrätin Kirsten Fründt vor dem Aufbau der Ausstellung.

Das Besondere beim Arbeiten mit diesem zerbrechlichen Material in intensiver Farbigkeit und unterschiedlicher Transparenz ist die Möglichkeit, einen Raum zum Leuchten zu bringen, betonten Claudia Satzke und Ingolf Anschütz. Helga Bender umschreibt ihre Arbeiten wie folgt: „Nadelfeine Diamanten „streicheln” viel-s(ch)ichtige Botschaften auf durchsichtiges Glas, um den Betrachter über die Durch-Sicht zur Klar-Sicht zu bringen.“

Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, sich die Ausstellungseröffnung am Dienstag, dem 27. Mai 2014, um 18:00 Uhr im Foyer des Landratsamtes in Marburg-Cappel anzuschauen.

In die Ausstellung führt Karin Stichnothe-Botschafter ein. Die künstlerischen Arbeiten sind dort bis zum 26. Juni 2014 zu sehen.

Nahaufnahme eines der Exponate. Foto: privat

Nahaufnahme eines der Exponate.

Foto: privat

[ schliessen ]