Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsame Pressemitteilung der Universitätsstadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf: Erste gemeinsame Sportlerehrung der Universitätsstadt und des Landkreises / Mehr als 250 Geehrte – Großes Publikumsinteresse in der Großsporthalle des Marburger Georg-Gaßmann-Stadions

(Pressemitteilung 187/2016 vom 03.05.2016)

Marburg/Marburg-Biedenkopf – Am 29. April ehrten der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Universitätsstadt Marburg ihre erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des vorangegangenen Jahres. Dies geschah zum ersten Mal gemeinsam. Über 250 Menschen erzielten im Jahr 2015 große sportliche Erfolge. Ausgezeichnet wurden dabei auch die jahrelang ehrenamtlich Tätigen. Landrätin Kirsten Fründt und Marburgs Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies betonten den hohen Stellenwert des Sports als sozialen Brückenbau.

„Sport verbindet nicht nur junge und ältere, sondern auch ganz verschiedene Menschen miteinander“, erläuterte Landrätin Kirsten Fründt in ihrer Ansprache. Darüber hinaus hob sie die rege ehrenamtliche Vereinstätigkeit hervor und bezeichnete die Sportlerinnen und Sportler als „Botschafter der Region“. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies stellte mit Blick auf die Geehrten vor rund 500 Gästen in der Großsporthalle fest: „Schon Cicero wusste: Ehre ist der Tugend Lohn. Diese Auszeichnungen haben Sie sich mit harter Arbeit und enormem Durchhaltevermögen verdient.“ Die Sportlerinnen und Sportler seien Vorbild für die gesamte Gesellschaft, sich selbst zu engagieren.

Gemeinsam überreichten der Oberbürgermeister, die Landrätin und die Marburger Stadtverordnetenvorsteherin Marianne Wölk den insgesamt 258 Sportlerinnen und Sportlern Medaillen und Urkunden, die für ihre Vereine im Landkreis Marburg-Biedenkopf inklusive der Universitätsstadt Marburg im Jahr 2015 erfolgreich waren.

Sehr vielfältig waren die Bereiche, in denen die Sportlerinnen und Sportler erfolgreich waren, so reichte die Bandbreite der sportlichen Disziplinen von Leichtathletik, Turnen und Volleyball über Judo, Boxen und Fußball bis zu Sportarten wie Trampolin, Rhönrad oder Frisbee. Sie wurden in insgesamt vier Ehrungsblöcken ausgezeichnet. So erhielt unter vielen anderem der Deutsche Meister 2015 im Blindenfußball, die Mannschaft der Blista Marburg, für ihren Erfolg die Silbermedaille. Zu den Geehrten gehörten auch Aktive der Special Olympics und paralympischen Sportarten. Insgesamt vier Mal Gold „regnete“ es für die Ehrenamtlichen. Dazu zählen Willi Knack, der sich 38 Jahre lang im SV Langenstein (Kirchhain) engagierte, Wilfried Rüger für seine 44-jährige, ehrenamtliche Tätigkeit im RSV Simtshausen (Münchhausen), Jürgen Stegner für 40 Jahre im Kreisfußballausschuss Marburg und Jürgen Tölle, ebenfalls für 40 Jahre ehrenamtliches Engagement im TSV Kirchhain.

Bei den zahlreichen Ehrungen sorgte ein Rahmenprogramm für musikalische Auflockerung und sportlichen Nervenkitzel. Pianist Ralph Lohaus bot am Klavier abwechslungsreiche Töne und die Jazztänzerinnen des TV Wallau Tänze mit Anklängen an die 1920er Jahre. Artistisch wurde es bei den drei preisgekrönten Damen von „Total Control“ und den Freestyle Dirt Bikern von „Air Time“. Moderiert wurde die Veranstaltung von Aleksander Kräling, assistiert von Pia Schwarz und Michelle Buffo.

Die gute Zusammenarbeit von Stadt Marburg und Landkreis Marburg-Biedenkopf lobte der Leiter des städtischen Fachdienst Sport Björn Backes: „Dass wir aus zwei zeitlich nah beieinander liegenden Ehrungen jetzt eine gemeinsame gemacht haben, war, wie wir heute sehen, eine gute Entscheidung.“

Im Internet können Fotos von der Sportlerehrung unter http://marburg-biedenkopf.de/sport/sportlerehrungen/sportlerehrung-2016 eingesehen werden.

Der Deutsche Meister 2015 im Blindenfußball, die Mannschaft der Blista Marburg, wurde für ihren Erfolg mit der Silbermedaille ausgezeichnet.  (Foto: Höhn, Stadt Marburg)

Der Deutsche Meister 2015 im Blindenfußball, die Mannschaft der Blista Marburg, wurde für ihren Erfolg mit der Silbermedaille ausgezeichnet.

(Foto: Höhn, Stadt Marburg)

Bei einer der gemeinsamen Ehrungen: Dietrich Mägerlein, Landrätin Kirsten Fründt, Preisträger Lucas Schäfer (Rudern), Björn Backes, Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies.  Foto: Landkreis/Rainer Waldinger

Bei einer der gemeinsamen Ehrungen: Dietrich Mägerlein, Landrätin Kirsten Fründt, Preisträger Lucas Schäfer (Rudern), Björn Backes, Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies.

Foto: Landkreis/Rainer Waldinger

[ schließen ]