Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Mobbing-Konflikte am Arbeitsplatz - Frauen wehren sich! – Noch freie Plätze im Seminar des Landkreises Marburg-Biedenkopf

(Pressemitteilung Nr. 175/2011 vom 16.05.2011)
Marburg-Biedenkopf – Konflikte am Arbeitsplatz sind immer unangenehm. Wenn solche Konflikte eskalieren und den Charakter von Mobbing annehmen, ist es schwer möglich, den ständigen systematischen Entwürdigungen auf Dauer standzuhalten. Die Betroffenen suchen nach Frieden, erleben aber stattdessen immer neues Unverständnis.

Das vom Frauenbüro des Landkreises organisierte Seminar „Mobbing-Konflikte am Arbeitsplatz – Frauen wehren sich!“ am 26. Mai 2011 stärkt Frauen darin, Konflikte am Arbeitsplatz bis hin zu Mobbing zu lösen.

Unter anderem wird es um folgende Themen in dem Seminar gehen: Mobbing aus der subjektiven Sicht der Betroffenen; Frauenspezifische Gesichtspunkte bei Mobbing (z. B. sexuelle Belästigung), Verlauf und Dynamik des Mobbing-Geschehens, Unterscheidung zwischen „normalem“ Konflikt und Mobbing, Wirksame Gegenmaßnahmen – für Betroffene, Kolleginnen und Kollegen, Betriebsrat, Führungskräfte, Unterstützungsmöglichkeiten, Umgang mit der „Mobbing-verschweigenden-Mehrheit“ innerhalb der Institution oder des Unternehmens, Mögliche Lösungsstrategien anhand von Fallbeispielen (individuelle und organisatorische Maßnahmen), was kann eine Betriebsvereinbarung bei Mobbing leisten?, Stressvermeidung und Prävention.

Die Leitung hat Regina Sichart-Hartmann, Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin und Mobbing-Beraterin vom GAP-Zentrum für Beratung und Psychotherapie e. V. Marburg übernommen.

Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 26. Mai 2011 von 9:00 bis 16:30 Uhr in der Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg-Cappel. Der Anmeldeschluss ist am 20.05.2011. Die Teilnahmegebühr beträgt 39 Euro.

Nähere Informationen und Anmeldungen:
Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf, Frauenbüro, Katja Weber, Tel.: 06421 405-1311, Fax 06421 405-1449, E-Mail: weberka@marburg-biedenkopf.de
 

 
zurück