Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Noch freie Plätze beim Seminar „gegen Gewalt gegen besonders schutzlose Gruppen“ – Ehrenamtliche im Bereich der Flüchtlingshilfe werden zur Teilnahme aufgerufen / Anmeldeschluss ist Montag, 25. April 2016

(Pressemitteilung 172/2015 vom 22.04.2016)

Marburg-Biedenkopf – Die Kreisverwaltung bietet durch ihr Frauenbüro am Samstag, den 30. April 2016 und am Dienstag, 3. Mai 2016 ein Seminar zum Thema „Gewalt gegen besonders schutzlose Gruppen, wie zum Beispiel geflüchtete Frauen und Kinder“ an. Anlass ist das 2016 von der Europäischen Kommission ausgerufene „Europäische Jahr gegen Gewalt an Frauen“. Das Seminar in zwei Modulen richtet sich an organisierte Ehrenamtliche aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg, die in Erstaufnahmeeinrichtungen oder Gemeinschaftsunterkünften Geflüchteter aktiv sind.

Seminarmodul 1 findet am Samstag, den 30. April 2016 von 14 bis 18 Uhr statt und nähert sich dem Thema „Gewalt“ allgemein sowie im Kontext mit Geflüchteten. Darauf aufbauend thematisiert Seminarmodul 2 am Dienstag, 3. Mai 2016 von 17:30 bis 21:30 Uhr den Umgang mit traumatisierten Menschen.

Im Seminar können auch gemeinsam Möglichkeiten erörtert werden, wie mit fremden und eigenen Grenzen umgegangen werden kann. In beiden Modulen sind noch viele Plätze frei.

Das Seminar wird von der Dipl.-Ing. Heike Spohr (Mediatorin, Organisationsberaterin und Coacherin) geleitet und findet im Landratsamt, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg-Cappel statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Voraussetzung ist lediglich eine ehrenamtliche Tätigkeit im oben aufgeführten Sinne. Um Anmeldung im Frauenbüro des Landkreises Marburg-Biedenkopf unter der Telefonnummer 06421 405-1311 oder per E-Mail: frauenbuero@marburg-biedenkopf.de wird gebeten.

[ schließen ]