Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Erfolgreiche regionale Veranstaltung von ComeBack@50 „Künstler geben Impulse“ fand in der Kreisverwaltung statt – Teilnahme am Hessischen Aktionstag „Perspektive 50plus ein Gesicht geben“

(Pressemitteilung Nr. 172/2012 vom 27.04.2012)
Marburg-Biedenkopf – Im Tagungsgebäude der Kreisverwaltung in Marburg-Cappel fand am 26. April auf Einladung des Landkreises eine regionale Veranstaltung des Projektes ComeBack@50 „Künstler geben Impulse“ statt. Die Veranstaltung wurde vom KreisJobCenter organisiert, bei dem auch das Projekt ComeBack@50 angebunden ist. Eingeladen waren Arbeitgeber aus dem Kreisgebiet, Träger von Bildungseinrichtungen, Beschäftigte des KreisJobCenters und vor allem die Projekteilnehmerinnen und Projektteilnehmer des Beschäftigungspaktes zur Vermittlung älterer langzeitarbeitsloser Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Die Veranstaltung „Künstler geben Impulse“ war vor allem für letztere gedacht und wurde mit deren Beteiligung und Mitwirkung zusammen durchgeführt.

Bei der regionalen Veranstaltung „Künstler geben Impulse“ hatten Projektteilnehmerinnen und Projektteilnehmer von ComeBack@50 die Gelegenheit, den Gästen mit Musikdarbietungen, Fotografien, Kunstwerken, Filmen und Improvisationstheater ihre künstlerischen Fähigkeiten zu zeigen und damit auch ihr Potenzial sowie ihre schöpferische Lebenskraft zu verdeutlichen. Schauspieler Andreas Benkwitz nutzte mehrfach auf interessante Art und Weise die Gelegenheit, Schubladendenken oder Vorurteile zu entlarven, gleichzeitig aber auch herauszustellen, dass jeder Mensch etwas Besonderes ist. Er machte deutlich, wie schnell Menschen andere Menschen nach äußeren Eindrücken bewerten und sie in ihre jeweiligen „Denkschubladen“ einordnen. Unter dem Titel „Hinter jeder Akte steckt ein Gesicht“ versteckte beispielsweise eine Gruppe der über 50-jährigen Projekteilnehmer ihre Gesichter hinter Aktendeckeln. Zusammen mit Erläuterungen von eigenen Erfahrungen wurden dann für das Publikum nach und nach die jeweiligen Gesichter hinter den Masken sichtbar und Gemeinsamkeiten mit dem Publikum konnten herausgearbeitet werden. Das passte optimal zum Hessischen Aktionstag „Perspektive 50plus ein Gesicht geben“.

Abwechslungsreich moderierte Benkwitz musikalische Darbietungen und Liedbeiträge langzeitarbeitsloser Projektteilnehmerinnen und –teilnehmer, gemischt mit Improvisationstheater und Erfahrungsberichten. Zwei langzeitarbeitslose über 50-Jährige berichteten zum Beispiel sehr eindrucksvoll von ihrer Tätigkeit als Statisten mit Sprechauftritten beim Hessischen Landestheater in Marburg.

Seit 2006 vermittelt in Hessen ein Zusammenschluss mehrerer Grundsicherungsstellen für Arbeitssuchende im Rahmen des Bundesprogramms „Perspektive 50plus – Beschäftigungspakte in den Regionen“ über 50-Jährige in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse. Beim hessenweiten gemeinschaftlichen Aktionstag unter dem Motto „Perspektive 50plus eine Gesicht geben“ standen je nach Schwerpunkt der regionalen Veranstalter die Potenziale langzeitarbeitsloser Menschen, die regionale Arbeitgeberschaft, sportliche oder kulturelle Aspekte im Fokus. Das Ziel hieß dabei: Weg von einer Veranstaltung bei der über langzeitarbeitslose Menschen geredet wird, hin zu einer Veranstaltung, die von langzeitarbeitslosen Menschen durchgeführt wird.

Möglichkeiten für Gespräche konnten im Anschluss an die Veranstaltung bei Getränken und Finger-Food genutzt werden. Das Catering wurde von der Firma Integral und Teilnehmerinnen des projekteigenen Hauswirtschaftkurses übernommen. Auch hier ging es darum, Teilnehmerinnen die Gelegenheit zu geben, bisher verborgene Talente zu präsentieren und erworbenes Wissen gleich praktisch zu erproben.

Weitere Informationen zum Beschäftigungspakt ComeBack@50 und zum Bundesprogramm „Perspektive 50plus – Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen“ befinden sich im Internet unter www.perspektive50plus.de und www.comeback50.de
 

  Im Rahmen des hessischen Aktionstages „Perspektive 50plus ein Gesicht geben" schafften es der Schauspieler Andreas Benkwitz zusammen mit einigen Projektteilnehmern von ComeBack@50 immer wieder, dem Publikum eindrucksvoll deutlich zu machen, wie schnell man in Schubladendenken verfallen kann. Die Veranstaltung zeigte aber auch auf, dass jeder Mensch etwas besonderes ist. Foto: Landkreis
Im Rahmen des hessischen Aktionstages "Perspektive 50plus ein Gesicht geben" schafften es der Schauspieler Andreas Benkwitz zusammen mit einigen Projektteilnehmern von ComeBack@50 immer wieder, dem Publikum eindrucksvoll deutlich zu machen, wie schnell man in Schubladendenken verfallen kann. Die Veranstaltung zeigte aber auch auf, dass jeder Mensch etwas besonderes ist.
Foto: Landkreis

Download Druckversion

[ schliessen ]